FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-32150
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2007/3215/


Einfluss von Druckänderungen während des Heißpressprozesses auf die mechanischen Eigenschaften von Holzwerkstoffen

Influence of pressure changes during the hot-pressing process on the mechanical properties of wood-based composites

Meyer, Niels Tobias

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (6.879 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): Holzwerkstoffe , Heißpressprozess , Druckschwankungen , Drucksensor , Heißpresse
Freie Schlagwörter (Englisch): wood-based composites , hot-pressing process , pressure changes , pressure sensor , hot-press
Basisklassifikation: 50.99 , 51.75 , 48.46
Institut: Biologie
DDC-Sachgruppe: Technik
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Frühwald, Arno (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 24.11.2006
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 27.02.2007
Kurzfassung auf Deutsch: Änderungen des Pressdruckes und der Mattendicke während des kontinuierlichen Heißpressprozesses von mitteldichten Holzfaserplatten (MDF) werden nicht nur durch das Pressprogramm (Verdichtung-Entgasung-Kalibrierung) verursacht, sondern werden ebenfalls durch die Rahmenkonstruktion der Heißpresse hervorgerufen. Das Thema dieser Arbeit ist es, diese sowohl durch das Pressprogramm als auch durch die Rahmenkonstruktion hervorgerufenen Änderungen direkt zu messen und die Auswirkungen auf ausgewählte Platteneigenschaften zu bestimmen.

Um diese Änderungen zu untersuchen und zu bestätigen, wurden zwei neue Sensorprototypen für die Messung des direkt auf die Matte wirkenden spezifischen Druckes und den Stahlbandabstand entwickelt. Diese Sensoren wurden an den PressMAN®, ein System für Mattentemperatur- und Gasdruckmessungen, angeschlossen. Die Ergebnisse aus Versuchen im industriellen Maßstab wurden auf den Labormaßstab übertragen, und auf diese Weise die Auswirkungen auf die Platteneigenschaften bestimmt.

Der Einfluss der Rahmenkonstruktion auf Änderungen des Pressdruckes und der Mattendicke wurde bestätigt, insbesondere in der Kalibrierungszone am Ende einer kontinuierlichen Presse. Interessanterweise zeigten sich die spezifischen Druck- und Distanzänderungen nicht nur in den Messdaten der beiden neuen Sensoren, sondern konnten ebenfalls anhand der Gasdruckwerte dargestellt werden. Zwischen drei unterschiedlichen kontinuierlichen Pressentypen (Siempelkamp, Dieffenbacher, Metso/Küsters) konnten Unterschiede aufgezeigt werden. Die Änderungen relativ zur Mattendicke sind in dünneren MDF-Platten (z.B. für Laminat) höher, als in den hier dargestellten und in der Industrie untersuchten dickeren Platten. Die neuentwickelten und eingesetzten Sensoren erwiesen sich als nützliches Hilfsmittel zur Kalibrierung des im Press-Kontroll-System dargestellten Pressprogramms.

Die Ergebnisse der Laborversuche zeigten weiterhin, dass die Position und Höhe des für die MDF-Herstellung typischen zweiten Verdichtungsschrittes einen signifikanten Einfluss auf die Platteneigenschaften haben. Daraus resultierende Effekte werden durch die „Virtual Hot Press“, ein computergestütztes Simulationsprogramm für den Heißpressprozess von Holzwerkstoffen, dargestellt.

Die in dieser Arbeit präsentierten Ergebnisse stellen einen Beitrag zum besseren Verständnis der Vorgänge beim kontinuierlichen Heißpressen von Holzwerkstoffmatten dar.
Kurzfassung auf Englisch: Variations in pressing pressure and mat thickness during the continuous hot-pressing process of MDF are not only caused by the pressing program (compression-degassing-calibration) but also by the frame construction of continuous hot-presses. The subject of this doctoral thesis is to directly measure both the variations induced by the pressing program and frame construction, and to quantify their effects on the board properties.

To verify and evaluate these variations, two new sensor prototypes for measuring the specific pressure acting directly on the mat and the steel-belt distance were developed and connected to the PressMAN®, a system for mat temperature and gas pressure measurements. The results of the industry trials were transferred to the laboratory scale, and the effects on the panel properties were determined.

The variations due to the frame construction were confirmed, especially in the calibration zone at the end of the continuous press. Interestingly, the changes of specific pressure and steel-belt distance are not only evident in the data of the newly developed pair of sensors, but also in the gas pressure readings. Differences between three continuous press types (Siempelkamp, Dieffenbacher, Metso/Kuesters) could be demonstrated. The variations relative to the mat thickness are likely to be higher in thinner panels, e.g. for laminate flooring, compared to thicker boards which have been determined in the industrial test series presented here. Above, the sensors proved to be a valuable tool for calibrating the pressing program displayed by the process control system.

The results of the laboratory tests also indicate that the position and magnitude of the second densification step typical for MDF pressing has a significant impact on the panel properties. Such effects are illustrated by using the “Virtual Hot Press”, a computer based simulation platform for the hot-pressing process of wood-based composites.

The results of this doctoral thesis will contribute to our understanding about the events inside wood based mats during continuous hot pressing.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende