FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-32617
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2007/3261/


Der Wert biologischer Vielfalt von Wäldern in Deutschland - Eine sozioökonomische Untersuchung von Maßnahmen zur Förderung der Biodiversität

Küpker, Markus

Originalveröffentlichung: (2007) http://www.bfafh.de/bibl/pdf/iii_05_01.pdf
pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.055 KB)   Dokument 2.pdf (1.608 KB) 


SWD-Schlagwörter: Zahlungsbereitschaft , Contingent Valuation , Biodiversität , Interview , Einstellungsmessung, Forstwirtschaft
Freie Schlagwörter (Englisch): contingent valuation , biodiversity , public good
Basisklassifikation: 48.30 , 42.91 , 48.40 , 83.63
Institut: Biologie
DDC-Sachgruppe: Landschaftsgestaltung, Raumplanung
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Thoroe, Carsten (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 09.02.2007
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 16.04.2007
Kurzfassung auf Deutsch: Der Erhalt und die Förderung der Biodiversität sind ein zentrales Thema sowohl auf der internationalen als auch auf der nationalen Ebene; dies gilt auch für die Waldpolitik. Dabei nimmt auch das politische Interesse an einer ökonomischen Bewertung biologischer Vielfalt zu. Ein Ausdruck dieses Interesses war die Förderung der Untersuchung der soziökonomischen Bewertung von Biodiversitätsmaßnahmen im Rahmen eines vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft geförderten Verbundprojekts „Zur biologischen Vielfalt der Wälder in Deutschland“. Es wurden konkrete Maßnahmen erarbeitet, die die Förderung und den Schutz biologischer Vielfalt von Wäldern verfolgen. Zielsetzung der Untersuchung ist

• die Akzeptanz dieser Maßnahmen innerhalb der Bevölkerung zu ermitteln,
• den Nutzen zu beziffern und monetär zu quantifizieren, der dem Schutz und der Förderung der Biodiversität im Wald durch die Bevölkerung zugemessen wird,
• die ermittelten Zahlungsbereitschaften durch die Methode der Einstellungsmessung zu erklären,
• einen Beitrag zur Methodendiskussion zu leisten.

Die Ermittlung der Zahlungsbereitschaft erfolgte anhand der umweltökonomischen Methode der Kontingenten Bewertung, die sich international als eine der gängigen Methoden zur Bewertung von Umweltleistungen mit dem Charakter von öffentlichen Gütern etabliert hat. Ein eigen konzipiertes Fragebogendesign wurde entwickelt, um repräsentative Haushaltsbefragungen durchzuführen. Hierdurch war es möglich, sowohl in der Bundesrepublik Deutschland als auch in Schleswig-Holstein den Nutzen der Biodiversitätsmaßnahmen seitens der Bevölkerung zu ermitteln. Die Arbeit macht das Wertpotenzial des öffentlichen Gutes der Schutzleistung „Biodiversität“ deutlich und bietet der Politikberatung eine Grundlage, die Nutzenkonflikte um die Ressource Wald einordnen zu können und das Votum der Bevölkerung in die Entscheidungen mit einfließen zu lassen.
Kurzfassung auf Englisch: The economic valuation of biodiversity in forests faces some specific
problems concerning the object of valuation itself as well as the respective valuation
methodologies. After a short survey of such problems, a research concept for an
economic study is presented which is part of a joint research project on Biodiversity
issues in German forests. Using the contingent valuation in issues results can be presented both about the monetary value of biodiversity and the reasons that lead to the estimation by the population in Germany.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende