FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-44576
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2010/4457/


Der Einfluss der Due Diligence auf die Verkäuferhaftung beim Unternehmens- und Beteiligungskauf

Hassel, Frank

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (797 KB) 


SWD-Schlagwörter: Due Diligence , Unternehmenskauf , Mängelhaftung , Culpa in contrahendo
Basisklassifikation: 86.20 , 86.27
Institut: Rechtswissenschaft
DDC-Sachgruppe: Recht
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Freitag, Robert (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 28.01.2009
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 26.01.2010
Kurzfassung auf Deutsch: Die Arbeit betrachtet die Auswirkungen einer Due Diligence-Prüfung auf die Haftung des Unternehmensverkäufers. Die Herkunft und die verschiedenen Funktionen einer solchen Prüfung werden vorgestellt, sowie die Übernahme des Konzeptes in das deutsche Recht. Im Hauptteil der Arbeit werden die Konsequenzen für den kaufrechtlichen Beschaffenheitsbegriff, die Kenntnis von Mängeln, die Aufklärungspflichten und die Arglisthaftung beim Unternehmenskauf in Form des Asset Deal beleuchtet. Im letzten Teil werden die Fragestellungen für den Beteiligungskauf (Share Deal) geklärt. Die Arbeit schließt mit einer Zusammenfassung der Ergebnisse.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende