FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-45747
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2010/4574/


Computer im Alltag - Computer als Alltag. Erzählstrategien und biographische Deutungen im Veralltäglichungsprozess von Technik

Herlyn, Gerrit

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (2.654 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): Biographieforschung , Erzählforschung , Technik im Alltag
Basisklassifikation: 73.93
Institut: Kulturgeschichte und Kulturkunde
DDC-Sachgruppe: Bräuche, Etikette, Folklore
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Hengartner, Thomas (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 27.02.2008
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 20.04.2010
Kurzfassung auf Deutsch: In der vorliegenden Dissertation wurde mit Methoden der volkskundlichen Biographie- und Erzählforschung der Veralltäglichungsprozess von Technik am Beispiel des Computers untersucht. Ausgangspunkt der Untersuchung bilden 94 biographische Interviews, in denen der Zusammenhang von Technikerfahrung und Lebensgeschichte thematisiert wurde. In der Auswertung der Interviews standen übergeordnet die Aspekte 1. Veralltäglichung des Computers, 2. Mensch-Maschine-Interaktion und 3. Technik-Wissen als Alltagswissen im Fokus. Für die vergleichende Auswertung der Interviews wurden rhetorische Figuren der Computerdeutung bestimmt, die sich den folgenden vier Schwerpunktbereichen zuordnen ließen. 1. Biographie und Wahrnehmung und Verarbeitung des technischen Wandels, 2. Versprachlichung der Erfahrungen im Computerumgang, 3. Deutungen des nicht-menschlichen Wesens Computer und 4. Orientierungswissen im Zusammenhang mit dem Computer.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende