FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-66100
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2014/6610/


Verteilungsfreie Verfahren in der Schadenreservierung

Heberle, Jochen

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.247 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): Schadenreservierung , Chain-Ladder-Verfahren , Bootstrapping , Kalman-Filter
Freie Schlagwörter (Englisch): claims-reserving , chain-ladder-method , bootstrapping , Kalman-filter
Basisklassifikation: 86.26
Institut: Wirtschaftswissenschaften
DDC-Sachgruppe: Statistik
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Merz, Michael (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 10.05.2013
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum: 19.02.2014
Kurzfassung auf Deutsch: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit ausgewählten Problemen der Schadenreservierung. Hierbei liegt der Fokus auf verteilungsfreien Verfahren der Schadenreservierung zur Schätzung verschiedener Kenngrößen. Diese Kenngrößen sind unter anderem:
Die Endschadenstände für einzelne sowie für aggregierte Anfalljahre;
Die Einzelschadenreserven bzw. die Gesamtschadenreserve; Das Abwicklungsergebnis für die Periode (I,I + 1], welches die Differenz zwischen der Prognose für den Endschadenstand zu einem Zeitpunkt t = I und der Prognose für den Endschadenstand zum Zeitpunkt t = I + 1 darstellt.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende