FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-80229
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2017/8022/


Structural Characterization of Cell Wall and Plasma Membrane Proteins of Arabidopsis thaliana

Strukturelle Charakterisierung von Zellwand- und Plasmamembranproteinen von Arabidopsis thaliana

El Kilani, Haifa

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (6.333 KB) 


Freie Schlagwörter (Englisch): Arabidopsis thaliana
Basisklassifikation: 35.70
Institut: Chemie
DDC-Sachgruppe: Chemie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Betzel, Christian (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 22.07.2016
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum: 07.12.2017
Kurzfassung auf Englisch: The work performed during the period of this PhD project included methods to analyze the structures of AtGSLO5-IL, SAUL1 and selected ARM repeats with particular emphasis on the generation of soluble proteins within prokaryotic cells. Due to the fact that structural information of homologous proteins does not exist, my aim was to overexpress the respective genes, purify those proteins and determine their structures. Protocols for the expression and purification of the AtGSLO5-IL, SAUL1 and ARM 7-11 repeats proteins were successfully established. Hexahistidine and GST fusion tags allowed the successful purification of AtGSLO5-IL, SAUL1 and the ARM repeat protein in large quantities, supporting the solubility of the proteins. Mass spectrometry was used to identify AtGSLO5-IL, SAUL1 and ARM repeats. Dynamic light scattering (DLS) and circular dichroism (CD) data were also used to confirm and analyze the monodispersity, stability and the folding of the proteins respectively. Small angle X-ray scattering (SAXS) measurements for the AtGSLO5-IL, GST-SAUL1 fusion protein, SAUL1 and ARM 7-11 proteins were successfully performed, at the synchrotron source PETRA III, and analyzed enabling the elucidation of more structuraldetails. Moreover, electron microscopy (EM) data were collected for the AtGSLO5-IL and SAUL1 proteins, which allow obtaining complementary insights into the dimensions of the proteins.
Kurzfassung auf Englisch: Im Rahmen der Promotionsarbeit, wurden komplementäre biophysikalische Methoden eingesetzt, um die Strukturen von AtGSLO5-IL, SAUL1 und ausgewählten ARM Repeats zu analysieren, mit besonderem Schwerpunkt auf die Produktion von löslichen Proteinen in prokaryotischen Zellen. Aufgrund der Tatsache, dass bislang kein homologe Proteine Strukturen existieren, war mein Ziel, die entsprechenden Gene zu überexprimieren, zu reinigen und ihre Strukturen zu bestimmen. Protokolle für die Expression und Reinigung von AtGSLO5-IL, SAUL1 und ARM7-11 von SAUL1 wurden erfolgreich etabliert. Die Verwendung von Hexa-Histidin und GST-getaggten Proteinen erlaubte die erfolgreiche Reinigung von AtGSLO5-IL, SAUL1 und ARM7-11 in genügend großen Mengen. Durch Massenspektrometrie wurde die Identität von AtGSLO5-IL, SAUL1 und eines ARM Repeat-Proteins bestätigt. Dynamische Lichtstreuung (DLS) und Cirkulardichroismus-Spektroskopie (CD) wurden auch verwendet, um die Monodispersität, die Stabilität und die Faltung derProteine zu bestätigen und zu analysieren. Röntgenkleinwinkelbeugungsmessungen (SAXS) für AtGSLO5-IL, GST-SAUL1, SAUL1 und das ARM 7- 11 Protein wurden an der Sychrotronsstrahlungsquelle PETRA III erfolgreich durchgeführt und analysiert, was die nähere Aufklärung von strukturellen Eigenschaften ermöglicht hat. Darüber hinaus konnten gesammelte Elektronenmikroskopie (EM)-Daten von AtGSLO5-IL und SAUL1 ergänzende Einblicke in die 2/ 3D-Struktur ermöglichen.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende