FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-84700
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2017/8470/


Identification of novel cytosolic binding partners of the cell recognition molecule CHL1 and study of their functional interactions

Identifizierung neuer zytosolischer Bindungspartner des Zellerkennungsmoleküls CHL1 und Untersuchung ihrer funktionellen Wechselwirkungen

Azami Movahed, Mehrnaz

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (2.706 KB) 


Freie Schlagwörter (Englisch): close homologue of L1 , apoptosis-linked gene-2 protein , synaptogyrin , dopamine transporter , immunoglobulin superfamily of cell adhesion molecules
Basisklassifikation: 42.03 , 42.13 , 42.15 , 42.25
Institut: Biologie
DDC-Sachgruppe: Biowissenschaften, Biologie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Schachner, Melitta (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 31.03.2017
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum: 19.04.2017
Kurzfassung auf Deutsch: CHL1, das Homolog von L1, ist ein Mitglied der Immunglobulin-Superfamilie und gehört zur Familie der L1 Erkennungsmoleküle, die hauptsächlich während der Entwicklung des Nervensystems exprimiert werden. Ablation von CHL1 in Mäusen führt zu Beeinträchtigungen in der synaptischen Übertragung, in der Langzeitpotenzierung, sowie im Arbeitsgedächtnis und in der Übertragung von sensomotorischen Informationen. Weiterhin führt dies zu Stressreaktion sowie zu Veränderungen im Sozial- und Erkundungsverhalten. Die vorliegende Arbeit widmete sich der Suche nach Molekülen, die mit der intrazellulären Domäne von CHL1 wechselwirken. Mit der Hoffnung, bidirektional wirkende Modifikatoren zu finden bzw. deren Interaktionen mit einzelnen CHL1 Funktionen verknüpfen zu können, wurde in dieser Arbeit nach potentiellen neuen CHL1 Interaktionspartnern gesucht.Unter den putative Bindungspartnern, Apoptose-verknüpftes-Gen-2-Protein (ALG-2), Synaptogyrin-3,Dopamin-Transporter (DAT)wurden weiterhin in dieser Arbeit analysiert.
Kurzfassung auf Englisch: The close homologue of L1 (CHL1) is a member of the immunoglobulin superfamily and belongs to the L1 family of recognition molecules that are mainly expressed during development of the nervous system. Ablation of CHL1 in mice leads to impairments in synaptic transmission, long term potentiation, working memory, gating of sensorimotor information and stress response, as well as alterations in social and exploratory behavior. Being interested in molecules interacting with the intracellular domain of CHL1 and with the hope to find bi-directionally acting modifiers of individual CHL1 functions, I searched for novel CHL1 interaction partners. Among the putative binding partners,apoptosis-linked gene-2 protein (ALG-2),synaptogyrin-3 and dopamine transporter(DAT) were further analyzed in my Ph.D. study.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende