FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-88357
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2017/8835/


The Roadmap to Energy Security in Egypt

Die Roadmap zur Sicherheit der Energie in Aegypten

Shaaban, Mostafa Ahmed Elsayed Ahmed

Originalveröffentlichung: (2017) A chapter of the thesis: Shaaban, M., Scheffran, J., 2017. Selection of sustainable development indicators for the assessment of electricity production in Egypt. Sustain. Energy Technol. Assess. 22, 65–73. doi:10.1016/j.seta.2017.07.003
pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (6.957 KB) 


Freie Schlagwörter (Englisch): Energy security , energy landscape , multi-criteria decision analysis , agent-based modeling , Geographic Information System
Basisklassifikation: 74.48 , 74.23 , 52.50 , 38.82
Institut: Geowissenschaften
DDC-Sachgruppe: Natürliche Ressourcen, Energie und Umwelt
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Scheffran, Jürgen (Prof. Dr. )
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 19.10.2017
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum: 17.11.2017
Kurzfassung auf Englisch: Energy plays an important role in our life being one of the major vital needs of human beings and affecting all aspects of the development of our life. Until recently, electricity, the most widely used form of energy, represents an attractive field of research and development by many researchers in order to compromise between the efficiency and the economy of the electricity supply technologies. However, nowadays, the climate change phenomenon and its impacts broaden the vision towards these technologies by including other social and environmental aspects and the concept of sustainable development into their evaluation. In response to the increasing demand of electricity in Egypt, actors have to compare reasonably between all potential technologies and make decisions on the suitable energy-mix that could secure a sustainable future energy in Egypt.
By exploring the literature, previous studies are concerned with the sustainability assessment of the installed power plants projects regading the surrounding community in their case studies whereas some of these studies assess the technologies in a static evaluation and with an emphasis on renewable energy technologies. No attention has been given to the role of the interaction of the decisions by multiple actors in the planning process of future energy. Moreover, previous studies of electricity planning in Egypt are pursued by assessing the technical and economic aspects only with a little attention to the social and environmental aspects. This study introduces a new approach of spatial and temporal dynamic sustainability assessment of technologies for electricity planning and the analysis of the decision making process of multiple actors in the energy sector. I investigate scenarios and strategies for future planning of energy security in Egypt, with a focus on alternative energy pathways and a sustainable electricity supply mix as part of an energy roadmap till the year 2100. The selection process is based on the assessment of the technologies according to the preferences of actors in multi-criteria evaluation that represents relevant dimensions of sustainability.
In this assessment process I use a novel approach of integrating three methodologies: the multi-criteria decision analysis (MCDA), the spatial Geographic Information System (GIS) data analysis and the agent-based modelling (ABM). Furthermore, I investigate the emissions of Greenhouse Gases from the different energy-mix scenarios. The scope of the study includes 13 assessment indicators covering the four main dimensions of the sustainable development, 13 spatial factors representing the local surrounding conditions, 11 actor-based scenarios (4 actors from the energy sector in Egypt, 4 virtual actors where each represents one dimension of sustainability, a mixed sustainable scenario and 2 game scenarios that represent the interaction between the actors) and 7 electricity supply technologies (coal, natural gas, wind, concentrated solar power, photovoltaics, biomass and nuclear).
By comparing the results of the different scenarios, I found that the actors from the energy sector show comparable future energy-mix scenarios due to the close preferences of their assessment of the technologies. However, the four virtual actors with a preference to only one dimension of the sustainability generate a big difference in future energy-mix scenarios which proves a correlation between some technologies to certain sustainability dimensions. The game scenario explains the interaction between the decisions of different actors and how these interactions could change their behavior in the assessment of the technologies in order to increase their benefits. Generally, there is an energy landscape transition towards renewable technologies in order to meet the increasing demand in a secure and sustainable manner with the possibility of including coal and nuclear in a limited extent as a diversification tool of energy resources ensuring more security. The study clarifies the complexity of the decision making process in the planning of future energy supply which necessitates the involvement of a multi-dimensional dynamic assessment of energy systems and the involvement of the preferences of all stakeholders, who are affected by the decision process, in the evaluation of these systems from their perspectives. In this study a novel prototype model that has wide applications in different fields and with different case studies is designed. Finally, it is recommended to perform the analysis at a higher resolution and with more input data to increase the accuracy of the results. It is recommended also to include investigations about the interactions with actors from other sectors like water and food sectors and actors who are concerned with the climate change issue and to assess the cooperation-conflict responses and consequences of these kinds of interactions.
Kurzfassung auf Deutsch: Energie spielt eine wichtige Rolle in unserem Leben, weil sie sowohl ein lebensnotwendiges Bedürfnis der Menschen ist, als auch in alle Aspekte der Entwicklung unseres Lebens eingreift. Dabei stellt der elektrische Strom die am weitesten verbreitete Energieform dar und ist zugleich ein attraktives Gebiet von Forschung und Entwicklung, um zwischen der Effizienz und der Wirtschaftlichkeit der Stromerzeugungstechnologien einen Kompromiss zu finden. Heutzutage jedoch erweitert das Phänomen des Klimawandels mit seinen Auswirkungen den Blick auf diese Technologien. Dadurch werden weitere Sozial- und Umweltaspekte und besonders der Begriff der nachhaltigen Entwicklung in die Bewertung aufgenommen. Als Antwort auf den zunehmenden Strombedarf in Ägypten müssen die Akteure im Energiesektor zwischen allen potentiellen Technologien abwägen und Entscheidungen über eine passende Energiemischung treffen, die eine nachhaltige zukünftige Energieversorgung in Ägypten sichern kann.
Eine sorgfältige Literaturrecherche zeigt, dass bisherige Studien sich mit der nachhaltigkeitsorientierten Beurteilung der installierten Kraftwerk-Projekte hinsichtlich der anliegenden Gemeinden in ihren Fallstudien beschäftigen, wobei einige dieser Studien auf eine statische Untersuchung der Technologien und erneuerbaren Energietechnologien beschränkt sind. Keine Aufmerksamkeit ist jedoch der Rolle der Wechselwirkung der Entscheidungen von mehreren Akteuren im Planungsprozess der zukünftigen Energie gewidmet worden. Außerdem wurden bisherige Studien zur Stromversorgung Ägyptens vor allem mit Blick auf die technischen und ökonomischen Aspekte und mit geringer Berücksichtigung der sozialen und Umwelt-Aspekte durchgeführt. Diese Studie verfolgt einen neuen Ansatz der räumlich und zeitlich dynamischen nachhaltigen Beurteilung der Technologien für die Stromplanung und die Analyse des Entscheidungsprozesses von mehreren Akteuren im Energiesektor. Ich untersuche die Szenarien und die Strategien für die Zukunftsplanung der Energiesicherheit in Ägypten, mit Fokus auf alternative Energiewege und auf eine nachhaltige Mischung der Stromerzeugung als Teil eines Energie-Fahrplans bis zum Jahr 2100. Der Auswahlprozess beruht auf der Beurteilung der Technologien entsprechend der Präferenzen der Akteure in Multikriterien-Bewertungen, die relevante Dimensionen der Nachhaltigkeit berücksichtigen.
In diesem Beurteilungsprozess verwende ich einen neuen Ansatz, der drei Methoden integriert: die Multikriterien-Entscheidungsanalyse (MCDA), das räumliche Geographische Informationssystem (GIS) für die Datenanalyse und die Agentenbasierte Modellierung (ABM). Darüber hinaus untersuche ich den Ausstoß von Treibhausgasen in den verschiedenen Szenarien der Energiemischung. Die Studie umfasst 13 Bewertungs-Indikatoren, welche die vier Hauptdimensionen der nachhaltigen Entwicklung vertreten, 13 räumliche Faktoren, welche die lokalen Umgebungsbedingungen repräsentieren, 11 akteursbasierte Szenarien (4 Akteure des Energiesektors in Ägypten, 4 virtuelle Akteure, von denen jeder eine Dimension der Nachhaltigkeit vertritt, ein gemischtes Nachhaltigkeits-Szenario und 2 Spielszenarien, die die Wechselwirkung zwischen den Akteuren darstellen) und 7 Stromerzeugungstechnologien (Kohle, Erdgas, Wind, konzentrierte Sonnenkraft, Photovoltaik, Biomasse und Kernkraft).
Durch den Vergleich der Resultate der verschiedenen Szenarien komme ich zu dem Ergebnis, dass die Akteure des Energiesektors vergleichbare zukünftige Szenarien der Energiemischung aufgrund ähnlicher Präferenzen ihrer Beurteilung der Technologien zeigen. Das Spielszenario erklärt die Wechselwirkung zwischen den Entscheidungen von verschiedenen Akteuren, und wie diese Interaktionen ihr Verhalten bei der Beurteilung der Technologien ändern können, um ihre Vorteile zu vergrößern. Generell gibt es eine Wende in der Energie-Landschaft zu erneuerbaren Technologien, um die zunehmende Nachfrage in einer sicheren und nachhaltigen Weise bereitzustellen, mit der Möglichkeit Kohle und Kernkraft in beschränktem Maße als Mittel der Diversifizierung und Sicherung der Energieversorgung einzubeziehen. Die Studie verdeutlicht die Komplexität des Entscheidungsprozesses in der Planung der zukünftigen Energiebereitstellung, die eine multidimensionale dynamische Beurteilung von Energie-Systemen und die Berücksichtigung der Präferenzen aller vom Entscheidungsprozess betroffenen Stakeholder in der Auswertung dieser Systeme erforderlich macht. Schließlich wird empfohlen, die Analyse mit einer höheren Genauigkeit und mit mehr Eingangsdaten durchzuführen, um die Sicherheit der Resultate zu verbessern. Es wird auch empfohlen, Wechselwirkungen mit Akteuren aus anderen Sektoren wie Wasser- und Nahrungsmittelversorgung, mit Akteuren im Kontext des Klimawandels oder Reaktionen und Konsequenzen von Kooperation und Konflikten zu untersuchen.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende