FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-96918
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2019/9691/


Ultrafast Quasiparticle Dynamics in Graphene and 2D Heterostructures

Ultraschnelle Quasiteilchendynamik in Graphen und 2D Heterostrukturen

Aeschlimann, Sven

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (28.663 KB) 


SWD-Schlagwörter: Graphen , Übergangsmetalldichalkogenide
Freie Schlagwörter (Deutsch): Photoemission , Floquet Theorie , Auger Streuprozesse
Freie Schlagwörter (Englisch): graphene , transition metal dichalcogenides , photoemission spectroscopy , Floquet theory , Auger scattering
Basisklassifikation: 33.68
Institut: Physik
DDC-Sachgruppe: Physik
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Gierz, Isabella (Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 04.02.2019
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum: 18.04.2019
Kurzfassung auf Englisch: The intriguing electronic properties of graphene and other two-dimensional (2D) materials are the basis for many advances in fundamental solid state science and technological applications. This work was set out to investigate ultrafast quasiparticle scattering dynamics in 2D materials with time and angle-resolved photoemission spectroscopy (trARPES)
The experiments revealed the importance of both Auger and other collinear electron-electron scattering processes in the primary thermalization dynamics of photoexcited graphene. These processes directly affect the performance of graphene-based optoelectronic devices such as photodetectors, solar cells, and ultrafast THz laser amplification.
Further, the suitability of two-dimensional WS2/graphene heterostructures for optical spin-injection into graphene was assesed. In these experiments photoexcitation in resonance to the WS2 exciton was found to result in an ultrafast charge transfer between the WS2 layer and graphene. Under photoexcitation with circular polarization the observed charge transfer is expected to be accompanied by spin transfer motivating further investigations of this system with spin-resolved trARPES.
Finally, a method to induce a topological phase transition in graphene by irradiation with strong circularly polarized laser pulses was investigated. The approach relies on the coherent interaction between light and Bloch electrons, i.a. resulting in the formation of photon-dressed states. The successful generation of these “Floquet” sidebands in bulk WSe2 and the failure thereof in graphene highlights the importance of long electronic scattering times. These findings have important implications for the experimental realization of various theoretically predicted light-induced topological phase transitions.
Kurzfassung auf Deutsch: Die faszinierenden elektronischen Eigenschaften von Graphen und anderen zweidimensionalen (2D) Materialien sind die Grundlage für viele Fortschritte in der fundamentalen Festkörperforschung und für technologische Anwendungen. In dieser Arbeit wurde die ultraschnelle Quasipartikel-Streudynamik in 2D Materialien mit zeit- und winkelaufgelöster Photoemissionsspektroskopie (trARPES) untersucht.
Die Experimente zeigten die Bedeutung von Auger-Streukanälen und anderen kollinearen Elektron-Elektron-Streuprozessen in der primären Thermalisierungsdynamik von photoangeregtem Graphen auf. Diese Prozesse haben einen direkten Einfluss auf die Leistungsfähigkeit optoelektronischer graphenbasierter Geräte wie Photodetektoren, Solarzellen und ultraschnelle THz-Laserverstärkung.
Weiterhin wurde die Eignung von zweidimensionalen WS2/Graphen-Heterostrukturen für die optische Spininjektion in Graphen untersucht. In diesen Experimenten wurde bei Photoanregung in Resonanz mit dem WS2-Exziton ein ultraschneller Ladungstransfer zwischen der WS2 und der Graphen-Schicht festgestellt. Unter Photoanregung mit zirkularer Polarisation wird erwartet, dass der beobachtete Ladungstransfer von Spintransfer begleitet wird. Daraus motivieren sich weitere Untersuchungen mit spinaufgelöster trARPES an diesem System.
Des Weiteren wurde eine Methode zur Induktion eines topologischen Phasenübergangs in Graphen durch Bestrahlung mit starken zirkular polarisierten Laserpulsen untersucht. Der Ansatz beruht auf der kohärenten Wechselwirkung zwischen Licht und Bloch-Elektronen, was u.a. zur Generierung von „photon-dressed states“ führt. Die erfolgreiche Erzeugung dieser “Floquet”-Seitenbänder in WSe2 und deren Abwesenheit in Graphen unterstreicht die Wichtigkeit langer elektronischer Streuzeiten. Diese Erkenntnisse haben wichtige Implikationen für die experimentelle Realisierung verschiedener theoretisch vorhergesagter lichtinduzierter topologischer Phasenübergänge.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende