FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-23912
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2005/2391/


Medikamente als mögliches Risiko für die Entwicklung höhergradiger Dekubitalulcera unter besonderer Berücksichtigung zentral-nervös wirksamer Medikamente

Medication as risk factor for sever pressure sores with special concern on central-nerval system medication

Kühl, Magnus

Originalveröffentlichung: (2004) Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, Band 37, Heft 2, April 2004
pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (73 KB)   Dokument 2.pdf (273 KB)   Dokument 3.pdf (41 KB) 


SWD-Schlagwörter: Dekubitus , Risikofaktor , Zentralnervensystem
Freie Schlagwörter (Englisch): pressure sore , risk factor
Basisklassifikation: 44.68 , 44.38
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Renteln-Kruse, Wolfgang von (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 17.11.2004
Erstellungsjahr: 2004
Publikationsdatum: 14.03.2005
Kurzfassung auf Deutsch: Im Rahmen einer retrospektiven Fall-Kontroll-Studie wird der Zusammenhang zwischen der Entwicklung höhergradiger Dekubitalulcera und der Verordnung von Medikamenten untersucht. Dabei kann ein statistisch signifikanter Zusammenhang zwischen der Verordnung zentral-nervös beruhigender Medikamente und der Entwicklung höhergradiger Dekubitalulcera aufgezeigt werden. Für alle andere Medikamentenkategorien gelingt dies nicht.
Kurzfassung auf Englisch: Proceding a case-control Study we showed a relation of severe pressure sores with central-nerval tranquilizers. For all other medication categorys such a relation could not be shown.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende