FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-25803
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2005/2580/


Herstellung von Knorpelgewebe durch Aggregation in vitro amplifizierter Chondrozyten des Minipigs

Wieman, Till

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (7.654 KB) 


SWD-Schlagwörter: Hyaliner Knorpel , Chondrogenese , Tissue Engineering
Basisklassifikation: 35.70 , 44.52 , 44.65
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Adamietz, Peter (PD Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 11.07.2005
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 22.08.2005
Kurzfassung auf Deutsch: Die Reparatur hyalinen Knorpels in traumatisierten Gelenkflächen gilt auch in Zeiten des tissue engineerings als noch ungelöstes Problem. Eine echte Wiederherstellung der Gelenkflächendefekte konnte bis heute nicht erzielt werden. Mit der vorliegenden Arbeit konnte der Beweis erbracht werden, dass es gelingt, ausgehend von in vitro expandierten und damit weitgehend dedifferenzierten Chondrozyten, extrakorporal hyalinen Knorpel herzustellen. Wesentlicher Anteil am Erfolg der Knorpelbildung in vitro hat die Etablierung und der Einsatz eines Zwei-Phasen-Modells, in dem die unterschiedlich stimulierten Zellfunktionen Proliferation und Matrixsynthese nacheinander geschaltet sind.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende