FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-26260
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2005/2626/


Das Erlöschen der Natur : European Revolutionary Discourse in 19th Century Tagalog Translation (A study of Jose Rizal's translation of Friedrich Schiller's Wilhelm Tell)

Das Erlöschen der Natur : Die Übersetzung des europaischen revolutionären Diskurs in die Sprache Tagalog während des 19. Jahrhunderts

Guillermo, Ramon

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (2.943 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): Übersetzungswissenschaft , Philippinen , Rizal , Wilhelm Tell , Schiller
Freie Schlagwörter (Englisch): Translation studies, Philippines , Rizal , William Tell , Schiller
Basisklassifikation: 17.45
Institut: Asien-Afrika-Institut
DDC-Sachgruppe: Andere Sprachen
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Carle, Rainer (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 15.09.2005
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 28.09.2005
Kurzfassung auf Deutsch: Diese Forschung ist die erste Übersetzungsanalyse von Jose Rizals Übersetzung von Friedrich Schillers Wilhelm Tell. Die Methode, die hier angewendet worden ist, ist das Resultat von einer intensiven Auseinandersetzung mit den deutschen Übersetzungstheorien, besonders mit den wichtigen Beiträgen von Heidrun Gerzymisch-Arbogast. Diese wissenschaftliche Einstellung ist durch das Versuch, Übersetzungstheorie mit moderner Textlinguistik in Verbindung zu bringen, ausgezeichnet. Angesichts des Ergebnisses dieser kritische Auseinanderstzung und der methodologischen Hinweisen von sogennanter "Kritische Diskursanalyse" in Kombination mit den neuesten Resultate der computerunterstutzte Textanalyse wurde eine neuartige Methode von quantitativer Textanalyse entwickelt. Der Begriff der „Textkohäsion“ (vor allem basiert auf die Beiträge von Michael Stubbs und Michael Hoey) wurde als Ausgangspunkt genommen um einen fast automatischen sprachunabhängigen textimmanenten Extraktionsprozess von den Kernworten des Originals und der Übersetzung zu erreichen. Mit einfachen Computer-Programmen kann man Statistiken über die Rate der Einführung von neuen Worten in den Texten (Gilbert Youmans), Statistiken über die Rate der Benutzung von hapax legomena (Wörter, die nur einem in dem Text aufgetaucht sind), und die Worten, die in dem Text die wichtigste globale köhasive Funktion haben, einfach extrahieren. Primäre und sekundäre literarische, kritische und geschichtliche Quellen wurden für die qualitative Phase, bzw. die Rekonstruktion, Analyse und Vergleich der Kohärenzstrukturen der Texten, angewendet. Am interessantesten für diese Forschung sind die mannigfaltige Übersetzungen von dem Wort "Natur" in der Sprache Tagalog. Eine von diesen, nämlich, das Wort "Loob" (Das Innerste), wurde ausführlich untersucht und analysiert. "Loob" wie "Natur" auf Deutsch ist ein Wort, das sehr reich an Geschichte ist,und mit einem kaum fassbaren Bedeutungspielraum. Daher ist diese Forschung auch ein Beitrag zu dem Verständnis der philippinischen revolutionären Ideologien des 19. Jahrhundert.
Kurzfassung auf Englisch: This research is the first translation analysis of Jose Rizal's translation of Friedrich Schiller's Wilhelm Tell. The method which has been used in this study was the product of an intensive critical engagement with German theories of translation and especially with the important contributions of Heidrun Gerzymisch-Arbogast. This scientific approach is characterized by the effort to bring the insights of modern text linguistics into translation theory. A new method of quantitative text analysis was developed as a result of this critical engagement combined with the methological principles of "critical discourse analysis" and the latest results of computer-aided text analysis. The concept of textual "cohesion" served as the starting point for a semi-automated, language-independent and text-immanent extraction process of the core-words of the texts. Simple computer programs were used to extract statistics on the rate of introduction of new words in the text (Gilbert Youmans), statistics on the rate of introduction of hapax legomena (words which were only used one time in the text), and information on the global cohesive function of words in the text. Primary and secondary literary, critical and historical sources were used for the phase of qualitative analysis and the reconstruction and comparison of the coherence structures of the texts. Most interesting for this study was the translation of the word "Natur" (nature) into various words in the Tagalog language. One of these translations is the word "loob" (inside). The word "loob" like "Natur" in German is a word which is rich in history and possesses an almost inexhaustible range of meanings. This research can therefore also contribute to the understanding of Philippine revolutionary ideologies in the 19th century.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende