FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-27597
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2006/2759/


Computer-Assisted Learner Group Formation Based on Personality Traits

Computergestützte Zusammenstellung von Lerngruppen unter Verwendung von Persönlichkeitsmerkmalen

Bekele, Rahel

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (2.879 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): kooperatives Lernen , Leistungsvorhersage , Lerngruppenbildung , Bayes'sche Netze
Freie Schlagwörter (Englisch): cooperative learning , performance prediction , learning group formation , Bayesian networks
Basisklassifikation: 54.80 , 80.03
Institut: Informatik
DDC-Sachgruppe: Informatik
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Menzel, Wolfgang (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 21.12.2005
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 02.01.2006
Kurzfassung auf Englisch: Group work is claimed as one of the instructional techniques to improve the performance of students. However, the composition of the group determines the productivity/success of the group.

This study has investigated possibilities of developing computerized tools to form groups. In doing so, it has addressed the task of developing a Bayesian prediction model to predict academic performance based on personality attributes and a mathematical model to form effective heterogeneous groups by taking into account personality attributes and performance information. The study has proved that while there are many ways to arrange students to work in cooperative groups, automatic grouping based on the above principles, may be a better option to maximize benefits from group work.
Kurzfassung auf Deutsch: Gruppenarbeit wird als eine Lehrform betrachtet, mit der die Leistung von Studierenden gesteigert werden kann, wobei jedoch die Produktivität und der Lernerfolg stark von der Zusammensetzung der Gruppe abhängig ist.

Die Arbeit untersucht Möglichkeiten zur Entwicklung von Computer-gestützten Werkzeugen zur Gruppenbildung. In diesem Zusammenhang wurden zwei Komponenten entwickelt: ein Bayes'sches Netz zur Vorhersage des zu erwartenden Leistungsniveaus auf der Grundlage von Persönlichkeitsmerkmalen, sowie ein mathematisches Modell zur Bildung erfolgreicher Lerngruppen, das sowohl Persönlichkeitsmerkmale als auch Leistungsinformation einbezieht. Die Untersuchung hat gezeigt, dass im Vergleich zu alternativen Ansätzen zur Gruppenbildung ein automatisches Verfahren das Potential zur Maximierung des Nutzens von Gruppenarbeit bietet.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende