FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-31365
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2006/3136/


Chemische Zusammensetzung des ätherischen Öls von Eriocephalus tenuifolius DC : (Cape Chamomile Oil) ; Ein Vergleich von Handelsölen mit Ölen aus Wildpflanzen und Stecklingskulturen

Chemical composition of the essential oil from Eriocephalus tenuifolius DC (Cape Chamomile Oil)

Mierendorff, Hanco-Gisbert

Originalveröffentlichung: (2006) Mierendorff, H.-G., Stahl-Biskup, E., Posthumus, M. A. und van Beek, T. A., Composition of commercial Cape chamomile oil (Eriocephalus punctulatus). Flavour and Fragrance Journal: 510-514 (2003)
pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (3.502 KB) 


SWD-Schlagwörter: Etherisches Öl , Pflanzeninhaltsstoff , Massenspektrometrie , Terpenderivate , GC-MS
Freie Schlagwörter (Deutsch): Artedouglasiaoxide , Laciniatafuranone , Davanone , Kap Kamille , Eriocephalus punctulatus
Basisklassifikation: 35.39
Institut: Chemie
DDC-Sachgruppe: Chemie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Stahl-Biskup, Elisabeth (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 17.11.2006
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 06.12.2006
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel der Arbeit war eine umfassende chemische Aufklärung des ätherischen Öls von Eriocephalus tenuifolius DC. (Asteraceae), die Handelsöle und Öle von Wildpflanzen einschließen sollte.
Zunächst wurden fünf Handelsöle des einzigen Produzenten (Grassroute Natural Products, Gouda, Kap-Provinz, Südafrika) mittels Gaschromatographie (GC) und Massenspektroskopie (GC-MS-Kopplung) untersucht und verglichen. Insgesamt wurden 194 Komponenten identifiziert und weitere acht Substanzen anhand ihrer Massenspektren bestimmten Stoffgruppen zugeordnet. Da die Pflanzen, aus denen auf dieser Farm das Handelsöl gewonnen wurde, über viele Jahre nur durch Stecklinge vegetativ vermehrt wurden, waren die Componentenmuster
der fünf Öle aus den Jahren 2001-2003 sehr ähnlich. Um das chemische Potential von E. tenuifolius in Bezug auf ihr ätherisches Öl kennen zu lernen, wurden im weiteren Verlauf mehrere Öle aus Wildpflanzen analysiert, in der Hoffnung auf
bessere sensorische Eigenschaften und die Möglichkeit, das Handelsöl sensorisch „aufzuwerten“.
Kurzfassung auf Englisch: The aim of the dissertation was an extensive chemical elucidation of Cape chamomile oil, the essential oil from Eriocephalus tenuifolius DC. (Asteraceae) including
commercial oils and oils from wild plants. First five commercial oils delivered by the only producer of Cape chamomile oil (Grassroute Natural Products, a farm factory in Gouda, Cape Province, Republic of South Africa), were analysed and compared by means of gas chromatography (GLC) and mass spectrometry (GLC-MS).Since the plants, from which the commercial oils were won on the farm had always
been propagated using cuttings of the same plants, the component patterns of the five oils of the years 2001 to 2003 were quite similar. In order to find the complete
chemical potential of E. tenuifolius concerning its essential oil, oils from several wild plants were analysed. The idea was to find better sensory properties and in that way to improve the quality of the commercial Cape chamomile oil.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende