FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-32641
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2007/3264/


Nerve Growth Factor aktiviert Angiogenese im braunen Fettgewebe über Regulation der Expression von VEGF und seinen Rezeptoren

Atlihan, Gülsen

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.954 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): braunes Fettgewebe , NGF , Angiogenese
Basisklassifikation: 44.03
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Ergün, Süleyman (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 23.02.2007
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 17.04.2007
Kurzfassung auf Deutsch: Mechanismen der Angiogenese sind entscheidend für die Anpassung der Gewebedurchblutung an metabolische Anforderungen. Neben der Steuerung des Stoffwechsels im Fettgewebe durch vegetative Innervation spielt die Vaskularisierung des Fettgewebes eine zentrale Rolle. Anzunehmen ist weiterhin, dass die Anpassung der Vaskularisierung an die Stoffwechselbedürfnisse durch angiogenetische Faktoren reguliert wird. Bisher ist jedoch der Zusammenhang zwischen den Faktoren der Angiogenese und den Faktoren, die das Nervenwachstum steuern, wie Nerve Growth Factor (NGF), nicht ausreichend untersucht. Hierzu wurden Gewebeproben von zwei NGF-transgenen Mauslinien mit vierfacher (aP2/NGF-1) und zehnfacher (aP2/NGF-2) NGF-Überexpression im BAT (Brown Adipose Tissue) und WAT (White Adipose Tissue) als Grundlage für proteinbiochemische Analysen mittels Western Blot und morphologische Analysen mittels Immunhistochemie genommen. Dabei zeigte sich eine signifikant höhere Gefäßdichte im BAT NGF-transgener Mäuse. Im WAT NGF-transgener Mäuse konnte ebenfalls eine erhöhte Gefäßdichte beobachtet werden, die jedoch nicht so signifikant war wie im BAT. Auf der Proteinebene war die Expression des potentesten Angiogenesefaktors Vascular Endothelial Growth Faktor (VEGF) und seiner beiden Rezeptoren VEGFR-1 (Flt-1) und VEGFR-2 (Flk-1) im BAT NGF-transgener Mäuse im Vergleich zum BAT von Wildtyp-Mäusen signifikant gesteigert. Im WAT NGF-transgener Mäuse konnte eine signifikant erhöhte Expression auf der Proteinebene für VEGF und VEGFR-2 (Flk-1), nicht jedoch für VEGFR-1 (Flt-1) nachgewiesen werden. Passend zu den Western Blot-Ergebnissen zeigte sich immunhistochemisch eine verstärkte Immunfärbung für VEGF und VEGFR-1 sowie VEGFR-2 im BAT beider NGF-transgener Mauslinien. Lichtmikroskopisch zeigte sich eine um 30% höhere Nervendichte in Assoziation zu den Blutgefäßen im BAT NGF-transgener Mäuse verglichen mit Wildtyp-Mäusen. Allerdings war immunhistochemisch mittels Neurofilament 200 kein Unterschied zwischen NGF-transgener und Wildtyp Mäuse bezüglich der Immunfärbungsintensität darstellbar.
In dieser Arbeit wird somit demonstriert, dass die Überexpression von NGF im BAT und WAT die Angiogenese und somit vermutlich die Perfusion des Fettgewebes reguliert. Die erhöhte Nervendichte in Assoziation mit den Gefäßen untermauert diese Hypothese und zeigt, dass die Interaktion zwischen dem NGF- und VEGF-System ein wesentlicher Initiator für die Aktivierung der Angiogenese im Fettgewebe ist. Die vorgelegten Ergebnisse hinsichtlich der Interaktion zwischen NGF- und VEGF-System ermöglichen neue Einblicke in die nervale Kontrolle der Vaskularisierung und somit der Durchblutung von Geweben und Organen.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende