FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-34160
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2007/3416/


Amblyopietherapie : Eine retrospektive Studie

Therapy of amblyopia : A retrospective study

Grosse, Holger

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.328 KB) 


SWD-Schlagwörter: Amblyopie
Freie Schlagwörter (Deutsch): Amblyopietherapie , retrospektive Studie , Compliance
Basisklassifikation: 44.95
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Haase, Wolfgang (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 23.08.2007
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 03.09.2007
Kurzfassung auf Deutsch: Bei der Amblyopie handelt es sich um eine fast ausschließlich in der Kindheit entstehende Sehschwäche.Über die optimale Behandlung herrscht bis heute unter internationalen Opthalmologen keine Einigkeit.Die Rolle der Mitarbeit der Patienten ( Compliance)scheint jedoch bedeutender als bisher angenommen.In dieser Studie wurden 102 Patientenakten der Universitätsaugenklinik Hamburg-Eppendorf und der Augenklinik des Allgemeinen Krankenhauses Hamburg Barmbeck für eine retrospektive Studie ausgewertet.Diese Akten representieren 102 Patienten, allesamt mit dem diagnostizierten Krankheitsbild der einseitigen Amblyopie.
In dieser Untersuchung konnten bei allen Patienten nach disziplinierter und konsequenter Amblyopietherapie (guter Compliance seitens des Patienten bzw. seitens der Eltern) hinsichtlich des Einzeltypen- als auch des Reihentypenvisus altersgemäße Visuswerte erzielt werden.Die größten Visusverbesserungen bzw. die größten Verbesserungen hinsichtlich der Sehschärfe werden innerhalb der ersten zwei Jahre der Therapie erzielt. 93% der untersuchten Patienten erreichten eine sichere foveolare Fixation.Als weiterer Nebeneffekt der Amblyopietherapie konnte eine deutliche Besserung des Binokularsehens als auch der Stereopsis erzielt werden.
Diese retrospektive Studie bestätigt die Ergebnisse prospektiver und retrospektiver Studien,daß bei guter Compliance seitens der Patienten seitens der Eltern und bei sorgfätig und diszipliniert durchgeführter Amblyopietherapie beste Chancen bestehen die Amblyopie zu heilen oder wesentlich zu verbessern.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende