FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-34489
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2007/3448/


Monokulare und binokulare Augenfunktionsprüfungen bei fünf- und sechsjährigen Kindergartenkindern

Anderssohn, Maike

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.131 KB) 


SWD-Schlagwörter: Sehschärfe , C-Test , Kind , Kindergarten
Freie Schlagwörter (Deutsch): Titmus-Test , Lang-Test , Visusentwicklung
Basisklassifikation: 44.95
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Haase, Wolfgang (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 17.09.2007
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 15.10.2007
Kurzfassung auf Deutsch: Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine prospektive Studie, die die Erhebung der altersabhängigen Visuswerte und der statischen Stereopsis bei normalsichtigen Kindern im Alter von fünf und sechs Jahren zum Ziel hatte. Untersucht wurden insgesamt 226 Kinder der entsprechenden Altersgruppen in 10 Kindergärten in und um Hamburg. Die Untersuchung wurde nach den in der DIN EN ISO 8596 festgelegten Kriterien durchgeführt und die Kinder wurden anhand vorher festgelegter Ausschlusskriterien zwei Gruppen zugeordnet. Kinder, die weder Erkrankungen noch Auffälligkeiten der Augen oder des Nervensystems aufwiesen und deren Refraktion 5 D sph. oder 2 D. cyl. nicht überschritt, wurden der Gruppe der normalsichtigen Kinder zugeordnet, die übrigen Kinder der Ausschlussgruppe. Die Ergebnisse beider Gruppen wurden getrennt voneinander ausgewertet und in Abhängigkeit vom Alter dargestellt. Wir untersuchten den monokularen und binokularen Visus sowohl mit Einzel- als auch mit Reihenoptotypen.
Bei den normalsichtigen Fünfjährigen fanden wir ein geometrisches Mittel des Einzeloptotypenvisus von 0,97 monokular und 1,17 binokular. Für den Reihenoptotypenvisus lag das geometrische Mittel bei 0,56 monokular bzw. 0,66 binokular. Bei den normalsichtigen Sechsjährigen fanden wir ein geometrisches Mittel des Einzeloptotypenvisus von 1,05 monokular und 1,25 binokular, für den Reihenoptotypenvisus von 0,6 monokular und 0,7 binokular.
Wir fanden keinen signifikanten Unterschied zwischen den Visuswerten der beiden Einzelaugen, jedoch war bei beiden Optotypenarten der binokulare Visus dem monokularen signifikant überlegen. Wir konnten zeigen, dass bei den Kindern der Visus bei der Prüfung mit Einzeloptotypen signifikant besser ist, als bei der Prüfung mit Reihenoptotypen, was wir als Nachweis einer vorhandenen Konturinteraktion im Vorschulalter werteten.
Der Visus der Fünfjährigen unterschied sich signifikant von dem der sechsjährigen Kindergartenkinder, welcher sich wiederum signifikant von dem der sechs- bis siebenjährigen Erstklässler vorheriger Studien unterschied.
Die Prüfung der statischen Stereopsis wurde mit dem Lang-Stereotest II und dem Titmus-Test durchgeführt. Die Kinder mit auffälligem Befund im Lang-Test zeigten auch auffällige Befunde im Titmus-Test und erreichten zumeist niedrigere Visuswerte als der Durchschnitt der Kinder.
Kurzfassung auf Englisch: The presented prospective study deals with age related visual acuity and static stereopsis in normal sighted children between the age of five and six years. We examined 226 children in 10 preschools which were located in and at the border of Hamburg. The examinations were carried out according to the DIN EN ISO 8596 criteria and the children were divided into two groups according to predefined exclusion criteria. Children who showed no abnormalities of the eyes or the nervous system and who had a refraction of no more than 5 D sph. or 2 D cyl. were included in the group of the normal sighted children, the other children made up the exclusion group. The results of both groups were analyzed seperatly and presented in relation to age. We examined the monocular as well as the binocular visual acuity with single and crowded optotypes. In the normal sighted five year olds, we found a geometrical mean of 0,97 monocular and 1,17 binocular for the single optotypes and of 0,56 monocular and 0,66 binocular for the crowded optotypes. In the normal sighted six year olds, we found a geometrical mean of 1,05 monocular and 1,25 binocular for the single optotypes and of 0,6 monocular and 0,7 binocular for the crowded optotypes. We found no significant difference between the visual acuities of the individual eyes, however the binocular visual acuity was significantly better than the monocular visual acuity for both optotypes. We could show that the children had a significantly better visual acuity when tested with the single optotypes than when tested whith the crowded optotypes, which we interpreted as a sign of present contour interaction. The visual acuity of the five year olds was significantly lower than the visual acuity of the six year old preschoolers we examined, which in turn was significantly lower than the visual acuity of six year old school children that were examined in previous studies. The examination of the static stereopsis was carried out by using the Lang-Stereotest-II and the Titmus-Test. Children, who had suspicious results in the Lang-Test, also had suspicious results in the Titmus-Test and had in most cases also a lower visual acuity than the average of the other children.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende