FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-36236
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2008/3623/


Einfluss von Insulin auf die Rezeptor- vermittelte Aufnahme Triglyzerid- reicher Lipoproteine

Influence of insulin on the receptor-mediated uptake of triglyceride-rich lipoproteins

Steinbeck, Anna

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.188 KB) 


SWD-Schlagwörter: Insulin , Lipoprotein Lp (a) , LDL-Rezeptor , Diabetes mellitus , Insulinresistenz
Freie Schlagwörter (Deutsch): LRP1 , Chylomikronen-Remnants , ApoE , Lipoproteinlipase
Freie Schlagwörter (Englisch): LRP1 , Chylomicron-remnants , ApoE , Lipoproteinlipase
Basisklassifikation: 44.33
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Beisiegel, Ulrike (Prof. Dr. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 29.02.2008
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 01.04.2008
Kurzfassung auf Deutsch: Zielsetzung dieser Arbeit war in erster Linie den Einfluss von Insulin auf die Rezeptor- vermittelte Endozytose von LRP1- spezifischen Liganden in verschiedenen Leberzelllinien zu untersuchen. Im Mittelpunkt steht dabei LRP1, der heute als einer der wichtigsten hepatischen Remnants- Rezeptoren angesehen werden muss, der möglicherweise durch Insulin stimuliert in der postprandialen Phase Chylomikronen- Remnants (CR) aus dem Blut entfernen kann. Zunächst konnte mittels Immuncytochemie und konfokaler Mikroskopie die Lokalisation, bzw. die Translokation von LRP1 unter Insulinstimulation aus perinukleären Bereichen in die Plasmamembran von preadipozytär differenzierten bzw. humanen- und Ratten- Hepatomazellen gezeigt werden. Diese, durch den Glucosetransporter Glut4 bekannte Insulin- induzierte Translokation, wurde in Adipozyten bereits beschrieben (Descamps, Bilheimer et al. 1993; Zhang, Links et al. 2004) und konnte somit erstmalig auch für Leberzellen gezeigt werden.
Nach Markierung der CR, sowie des LRP1- spezifischen Liganden, das Rezeptor-assoziierte- Protein (RAP), mit Fluoreszenzfarbstoffen konnte ebenfalls mittels Immunfluoreszenz und konfokaler Mikroskopie gezeigt werden, dass Insulin die Aufnahme von RAP in den oben genannten Zelllinien steigert. Zur quantitativen Analyse der LRP1 vermittelten Aufnahme unter Insulinstimulation wurden CR und Lactoferrin (Lf) mit 125Iod markiert und quantitative Aufnahmeexperimente durchgeführt. In den Aufnahmeexperimenten mit den radioaktiv markierten Liganden konnte im Einklang mit den Ergebnissen der Immunfluoreszenzen unter dem Einfluss von Insulin eine vermehrte Aufnahme von Lf in FAO- Zellen nachgewiesen werden. Die Aufnahme von CR in Huh7- und in FAO- Zellen war unter dem Einfluss von Insulin allerdings vermindert. Die in der Arbeit erzielten Ergebnisse konnten somit zeigen, dass Insulin die Lokalisation und Funktion des hepatischen Lipoprotein- Rezeptors LRP1 massgeblich beeinflusst. In weiteren Studien wird in Zukunft geklärt werden müssen, ob dieser Prozess in vivo den postprandialen Lipoproteinstoffwechsel beeinflusst, und ob gegebenenfalls bei Störungen des Insulin- Signallings wie beim Typ II Diabetes mellitus, dies die Funktion von LRP1 beeinträchtigt.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende