FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-36988
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2008/3698/


Intraoperative Messung der Retraktion des Oesophagus bei ventralen Eingriffen an der Halswirbelsäule: Korreliert Sie mit den postoperativen Schluckstörungen?

Intraoperative measurement of the retraktion of the esophagus during anterior surgery of the cervical spine: Does a korrelation exists with postoperative dysphagia

Klotz-Regener, Volker

Originalveröffentlichung: (2007) Papavero, L. Heese, O. Klotz-Regener, V. ; (2007), The impact of esophagus retraction on early dysphagia after anterior cervical surgery: does a correlation exist?, Spine, 32 (10), 1089-93
pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.047 KB) 


SWD-Schlagwörter: Bandscheibenvorfall , Halswirbelsäule , Dysphagie , Neurochirurgie , Nukleotomie
Freie Schlagwörter (Deutsch): anteriore zervikale Diskektomie , Dysphagie , Speiseröhre , Ösophagus , Pharynx
Freie Schlagwörter (Englisch): Anterior cervical discectomy , dysphagia , esophagus , pharynx , complication
Basisklassifikation: 44.97 , 44.52 , 44.65
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Papavero, Luca (PD Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 09.05.2008
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 23.06.2008
Kurzfassung auf Deutsch: Postoperative Schluckstörungen nach Halswirbelsäulenoperationen ist eine bekannte Beschwerdesymptomatik, die bisher noch nicht viel untersucht worden ist. In der vorliegenden Untersuchung sollte erstmals gezeigt werden, ob eine Korrelation zwischen dem intraoperativ ausgeübten Druck auf die Speiseröhre bzw. den Hypopharynx und postoperativ auftretenden Schluckstörungen besteht. Bei 92 in den Neurochirurgien des Diakonissenkrankenhauses Flensburg und der Universitätsklinik Hamburg Eppendorf durchgeführten ventralen Halswirbelsäulenoperationen wurden intraoperative Druckmessungen zwischen dem Operationssperrer und der Speisröhre vorgenommen und die postoperativen Schluckstörungen erfasst. Obwohl die angewendete Messmethode geeignet war, den intraoperativ ausgeübten Druck zu erfassen, konnte keine unmittelbare Korrelation statistisch belegt werden. Lediglich in frühen postoperativen Phase schien ein Zusammenhang zu bestehen, der aber ebenfalls nicht statistisch signifikant war.
Kurzfassung auf Englisch: Early dysphagia after anterior cervical discectomy and fusion (ACDF) is an underestimated side effect. The aim of this study was to investigate whether postoperative swallowing disturbances correlate with the amount of intraoperative
retraction of the pharynx / esophagus wall. Data about the intraoperativ pressure and dysphagia of 92 patients (53
men, 39 women) were collected. A correlation between intraoperative pharynx / esophagus retraction and
postoperative swallowing disturbances could not be confirmed. Only in the early postoperative phase a relationship seemed to exist, but also not statistically significant.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende