FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-37224
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2008/3722/


Repair of DNA-double-strand breaks induced by the chemotherapeutic drug Topotecan in mamma carcinoma cells with genetic defects in the BRCA1 or BRCA2 genes

Reparatur Topotecan-erzeugter DNA-Doppelstrangbrüche in Brustkrebszellen mit genetischem Defekt im BRCA1- oder BRCA2-Gen

Seniuk, Anika

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (8.483 KB) 


SWD-Schlagwörter: Topotecan , Brustkrebs , DNS-Doppelstrangbruch , DNS-Reparatur , Zellzyklus , Erbkrankheit
Freie Schlagwörter (Deutsch): BRCA1 , BRCA2
Freie Schlagwörter (Englisch): BRCA1 , BRCA2
Basisklassifikation: 44.38 , 44.81 , 44.48
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Dahm-Daphi, Jochen (PD Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 25.06.2008
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 08.07.2008
Kurzfassung auf Englisch: The tumour suppressor genes BRCA1 and BRCA2 play an essential role for homologous recombination during embryonic development and for maintenance of genomic stability during the adult life. The central question of this doctoral thesis is: Do cells with defects in both alleles of either BRCA1 or BRCA2, such as tumour cells of inheritable breast cancer, have deficiency in repairing DNA-double-strand breaks induced by the chemotherapeutic drug Topotecan when compared with BRCA1- and BRCA2-proficient cells?
Kurzfassung auf Deutsch: Die Tumor-Suppressor-Gene BRCA1 und BRCA2 spielen eine essentielle Rolle in der homologen Rekombination während der Embryonalentwicklung sowie im weiteren Leben durch Sicherung der genomischen Stabilität. Die zentrale Frage lautet: Können Zellen mit Defekten in beiden Allelen des BRCA1- oder BRCA2-Gens, wie z.B. Tumorzellen im erblich bedingten Brustkrebs, Topotecan-erzeugte DNA-Doppelstrangbrüche schlechter reparieren als Zellen ohne diese Defekte?

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende