FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-38934
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2008/3893/


Validierung bestehender Erstbiopsie-Nomogramme zur Vorhersage eines Prostatakarzinoms

Hopp, Julia Marie

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (969 KB) 


SWD-Schlagwörter: Prostatakrebs , Nomogramm , Prostatabiopsie
Basisklassifikation: 44.88
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Graefen, Markus (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 04.11.2008
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 11.12.2008
Kurzfassung auf Deutsch: In der vorliegenden Arbeit wurde erstmalig ein Direktvergleich zwischen verschiedenen statistischen Erstbiopsie-Modellen zur Vorhersage des PCa-Risikos anhand einer großen externen Patientenkohorte durchgeführt. Es handelte sich dabei um zwei Nomogramme (Garzotto, Hudson et al. 2003; Karakiewicz, Benayoun et al. 2005), eine CART-Analyse (Garzotto, Beer et al. 2005) und ein ANN (Stephan, Cammann et al. 2002).
Es zeigte sich, dass Erstbiopsie-Vorhersagemodelle, die anhand einer Sextantenbiopsie entwickelt wurden, in der Ära der 8-, 10- oder noch umfassenderen Biopsieschemata nicht mehr so korrekt vorhersagen wie früher und in ihrer prädiktiven Genauigkeit abfallen.
Zusätzlich konnte gezeigt werden, dass Nomogramme innerhalb der verschiedenen statistischen Erstbiopsie-Vorhersagemodelle das Risiko einer PCa-Diagnose am zuverlässigsten vorhersagen und darin CART-Analysen sowie ANN überlegen sind. Somit objektivieren unsere Ergebnisse den Stellenwert der viel untersuchten statistischen Ansätze für die Prostataerstbiopsie.
Bisher herrschte unter Klinikern ein großes Maß an Verunsicherung, wenn es um die Frage ging, welches etablierte Erstbiopsie-Vorhersagemodell aus der Vielzahl der zur Verfügung stehenden zu benutzen sei. Unsere Ergebnisse bedeuten für die Kliniker, dass sie auf der Grundlage unserer Untersuchungen beruhigt und sicher das für sie und ihre Patienten am besten geeignete Erstbiopsie-Vorhersagemodell auswählen können.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende