FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-44915
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2010/4491/


Entwicklung eines in vitro Systems zur Untersuchung der initialen Bakterienadhäsion an selbstanordnenden Monoschichten

Development of an in vitro system for bacterial adhesion studies on self-assembled monolayers (SAMs)

Papukashvili Nino

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (7.557 KB) 


SWD-Schlagwörter: Bakterielle Korrosion , Escherichia coli , Staphylococcus epidermidis , Staphylococcus aureus
Freie Schlagwörter (Deutsch): Fluoreszenzmikroskopie , Bakterienadhäsion Biorepulsion , Oberflächenmodifizierung , SAMs
Freie Schlagwörter (Englisch): SAMs , bacterial adhesion , Biorepulsion , fluorescence microscopy
Basisklassifikation: 42.30 , 35.99 , 35.00
Institut: Chemie
DDC-Sachgruppe: Chemie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Terfort, Andreas (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 04.12.2009
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 22.02.2010
Kurzfassung auf Deutsch: Im Rahmen dieser Arbeit wurde untersucht, inwieweit biorepulsive selbstanordnende
Monoschichten (SAMs) in der Lage sind, die Adhäsion verschiedener Bakterien zu
unterbinden. Diese Art der Oberflächenfunktionalisierung ist interessant, da sie im
Gegensatz zu bioziden Oberflächen eine Prävention vor bakterieller Kontamination
ermöglicht, ohne Bakterien abzutöten.
Kurzfassung auf Englisch: The main objective of this work was to investigate the potential of biorepulsive selfassembled
monolayers (SAMs) to suppress bacterial adhesion to metal surfaces. In
contrast to biocidal surface functionalizations the use of biorepulsive SAMs allows for
the prevention of bacterial adhesion without killing the microorganisms and is therefore
of particular interest.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende