FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-45356
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2010/4535/


Der Einfluss des Makrolidantibiotikums Roxithromycin auf erg-Kaliumkanäle

Bonk, Patrizia Johanna Dorothee

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (2.745 KB) 


SWD-Schlagwörter: Kaliumkanal , Makrolidantibiotikum , Roxithromycin
Freie Schlagwörter (Deutsch): HERG , LQT-Syndrom
Freie Schlagwörter (Englisch): patch clamp
Basisklassifikation: 44.37
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Bauer, Christiane (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 01.03.2010
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 22.03.2010
Kurzfassung auf Deutsch: Gegenstand dieser Arbeit ist die Untersuchung der Interaktion des Makrolidantibiotikums Roxithromycin mit K+-Kanälen der erg-Familie, deren Mitglieder in vielen unterschiedlichen Gewebetypen – wie beispielsweise im Myokard und im Gehirn - funktionell exprimiert werden.
Der Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei auf der Beschreibung des Roxithromycin-Einflusses am Herzen. Heteromultimere erg1a/1b-Kanäle wurden stellvertretend für den kardialen IKr untersucht.
Elektrophysiologische Messungen sind der Goldstandard, um die Blockade von erg-Kanälen durch Pharmaka zu testen. Die Experimente wurden gänzlich unter Anwendung der Patch-Clamp-Technik durchgeführt.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende