FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-45896
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2010/4589/


Vergleich verschiedener Methoden zum Nachweis disseminierter Tumorzellen im Knochenmark von Karzinompatienten

Butting, Vivian

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (527 KB) 


SWD-Schlagwörter: Krebs <Medizin> , Knochenmark , Knochenmarkbiopsie
Freie Schlagwörter (Deutsch): Dichtegradientensysteme , disseminierte Tumorzellen , APAAP-Immunzytochemie , pan-Zytokeratin-Antikörper
Freie Schlagwörter (Englisch): minimal residual disease
Basisklassifikation: 44.03
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Pantel, Klaus (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 06.04.2010
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 04.05.2010
Kurzfassung auf Deutsch: In der vorliegenden Arbeit wurden die beiden Dichtegradientensysteme OncoQuick und Ficoll im Hinblick auf ihre Effizienz in der Anreicherung von disseminierten Tumorzellen aus dem Knochenmark verschiedener Karzinompatienten untersucht. Hierzu erfolgte die paralelle Aufarbeitung und anschließende immunzytochemische Untersuchung mittels der APAAP-Methode durch den Nachweis der Zytokeratinexpression der Tumorzellen. Die beiden etablierten pa-Zytokeratin-Antikörper AE-1/AE-3 und A45-B/B3 wurden vergleichend getestet.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende