FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-48126
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2010/4812/


Differenzierung Telomerase-immortalisierter humaner Hepatozyten mittels ektoper Expression von HNF4alpha

Differentiation of telomerase-immortalized human hepatocytes by ectopic expression of HNF4alpha

Schulze, Kornelius

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (529 KB) 


SWD-Schlagwörter: Telomerase , Leberstoffwechsel , Zelldifferenzierung , Zellulartherapie , Leberepithelzelle
Freie Schlagwörter (Deutsch): Hepatozyten Nuklear Faktor 4alpha , Transferrin , Serumalbumin , alpha1-Antitrypsin
Freie Schlagwörter (Englisch): Hepatocyte nuclear factor 4alpha , Transferrin , Serumalbumin , alpha1-Antitrypsin
Basisklassifikation: 44.61 , 44.87
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Petersen, Jörg (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 27.08.2010
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 15.10.2010
Kurzfassung auf Deutsch: Telomerase-immortalisierte humane fetale Hepatozyten lassen sich im Gegensatz zu primären Hepatozyten unbegrenzt in Zellkultur expandieren, zeigen aber im Rahmen der gesteigerten Proliferation erwartungsgemäß einen wenig differenzierten Phänotyp. Wir haben daher untersucht, inwieweit die ektope Expression des Transkriptionsfaktors HNF4alpha in diesen Zellen leberspezifische Funktionen in Zellkultur induziert.
Nach stabiler Transfektion der immortalisierten Zellen mit einem HNF4alpha-Konstrukt (pcDNA3.1-HNF4alpha) oder einem leeren Kontrollvektor, wurde mittels Realtime RT-PCR und der Delta-Delta-Ct-Methode eine Überexpression von HNF4alpha nachgewiesen. Bestätigend fand sich auch eine Zunahme der Bandenintensität von HNF4alpha im Immunoblot. Konsekutiv wurden Zielgene von HNF4alpha, insbesondere Transferrin und α1-Antitrypsin, untersucht. Im Vergleich zu Kontrollzellen zeigten HNF4alpha-transfizierte Zellen einen signifikanten Anstieg von alpha1-Antitrypsin und Transferrin.
Des Weiteren wurde in einem zwölftägigen Wachstumsassay (CellTiter 96) die Proliferation von HNF4alpha-transfizierten Zellen mit Kontrollzellen verglichen. HNF4alpha-transfizierte Zellen zeigten eine verminderte Proliferation mit Abnahme der Wachstumsgeschwindigkeit im Verlauf. Eine Microarray Analyse konnte eine Überexpression von HNF4alpha, das Expressionsprofil eines differenzierteren Zellcharakters sowie einer Proliferationshemmung erkennen lassen.
Die gewonnenen Ergebnisse lassen darauf schließen, dass eine Überexpression von HNF4alpha in den immortalisierten Zellen trotz hoher Telomeraseaktivität eine leberspezifische Differenzierung in Zellkultur auslöst. Inwiefern die Überexpression von HNF4alpha auch die intrahepatische Reifung der Zellen begünstigt und eine Aktivierung von nicht direkt durch HNF4alpha regulierte Gene, wie z. B. für das Albumin, unterstützt, wird im Mausmodell untersucht werden müssen.
Zusammenfassend bestätigen unsere Daten, dass eine leberspezifische Differenzierung von Telomerase-immortalisierten humanen Leberzellen möglich ist.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende