FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-50876
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2011/5087/


Gesamtüberleben, rezidivfreies Überleben und Prognosefaktoren bei der Behandlung von Patienten mit Leiomyosarkom

Survival, tumor-free survival and prognostic factors in treatment of patients with leiomyosarcoma

Backhaus, Mareike

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.126 KB) 


SWD-Schlagwörter: Weichteilsarkom , Überleben
Freie Schlagwörter (Deutsch): Leiomyosarkom , Operative Therapie , Gesamtüberleben , rezidivfreies Überleben , Prognosefaktoren
Freie Schlagwörter (Englisch): leiomyosarcoma , surgery , survival , tumor-free survival , prognostic factors
Basisklassifikation: 44.65
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Bockhorn, Maximilian (PD Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 23.02.2011
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 30.03.2011
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel der Dissertation ist die Überprüfung der Behandlungskonzepte bei Patienten mit Leiomyosarkom und die Analyse des Gesamt- und rezidivfreien Überlebens unter Berücksichtigung verschiedener Prognosefaktoren. Die Datensammlung umfasst 104 Patienten in einem Untersuchungszeitraum von 1987-2008 in der Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf. Bezüglich des Gesamt- als auch rezidivfreien Überlebens konnte über die Jahre keine großartige Verbesserung erzielt werden. Als aussagekräftigste Prognosefaktoren zählen der Residualtumor (R0) und die Resektionsgrenze (radikale Resektion des Tumors).
Kurzfassung auf Englisch: The topic of the dissertation is the examination of therapy concepts in patients with leiomyosarcoma and the analysis of survival, tumor-free survival and prognostic factors. The data collection includes 104 patients in a study period of 1987 to 2008 at the University Hospital Hamburg Eppendorf, Department of Surgery. Regarding the overall and tumor-free survival over the years no great improvement can be achieved. The most significant prognostic factors were the residual tumor (R0) and the range of resection (radical resection of the tumor).

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende