FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-58824
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2012/5882/


Verbesserung der endothelabhängigen Vasodilatation und Plättchenaggregation durch die Kombination aus Simvastatin und L-Arginin

Scheel, Nina

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (2.269 KB) 


Basisklassifikation: 44.38
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Böger, Rainer (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 20.08.2012
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum: 18.10.2012
Kurzfassung auf Deutsch: In dieser Arbeit wurde die Hypothese überprüft, ob die Kombination aus Simvastatin und L-Arginin die endothelabhängige Vasodilatation bei Individuen mit erhöhten ADMA-Spiegeln verstärkt. Zusammenfassend macht diese klinische Studie deutlich, dass der unabhängige kardiovaskuläre Risikofaktor ADMA, ein endogener Inhibitor der NO-Synthase, in hoher Konzentration auch den positiven Effekt der Statine auf die Vasodilatation vermindert. Da man annehmen kann, dass Morbidität und Mortalität durch den vasoldilatierenden Effekt der Statine positiv beeinflusst werden, erscheinen weitere Studien sinnvoll.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende