FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-60485
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2013/6048/


Akromegalie : Retrospektive Studie über Patienten mit Akromegalie nach transsphenoidaler Operation im Universitätsklinikum Eppendorf

Schamim, Iryna

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (436 KB) 


SWD-Schlagwörter: Akromegalie , Hypophysenadenom , Somatotropin
Basisklassifikation: 44.90
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Flitsch, Jörg (PD Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 01.02.2013
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum: 18.02.2013
Kurzfassung auf Deutsch: Das Ziel der vorliegenden Arbeit bestand darin, auf der Basis einer retrospektiven Analyse einen umfassenden Langzeit-Überblick über die in einem begrenzten Zeitraum durchgeführten operativen Behandlungen von Patienten mit Akromegalie zu geben. Es ist uns gelungen, von 80 Patienten (das entspricht 43%) die uns interessierenden Daten zu gewinnen. Trotz teilweise sehr großer Variabilitäten zeigte sich, dass viele der befragten Patienten eine lange Krankheitsgeschichte hinter sich hatten. Im Durchschnitt dauerte es bei den Patienten aus unserer Studie 7,8 Jahre vom ersten Auftreten der Symptome bis zur Diagnosestellung. In 35 Fällen sind das längere Anamnesezeiten von über 10 Jahren gewesen, was nach Meinung von 76% der befragten Patienten die Folge der fehlenden Kenntnisse beim behandelnden Arzt waren.
Durch eine medikamentöse Vorbehandlung wurde bei 38 Patienten (47,5%) eine klinische bzw. bild-morphologische Befundbesserung erzielt.
Bei 69 von 80 Patienten (das entspricht 86,25%) war der Eingriff an der Hypophyse längerfristig erfolgreich mit postoperativ normalisierten IGF-1-Werten. (Bei Mikroadenomen – 100% Remissionsrate, bei Makroadenomen – 89,4%, bei invaseven Makroadenomen – 73,7%, bei Rezidiv-Operationen – 40%).
Kurzfassung auf Englisch: The aim of this work is to give a comprehensive long-term summary of the operative treatments of patients with acromegaly on the basis of a retrospective analysis. These operations were carried out in a restricted time period. We have managed to win the data of 80 patients (this corresponds to 43%) we are being interested. Despite partly very big variabilities, it turned out that many of the questioned patients had a long illness story. It lasted for 7. 8 years of the first appearance of the symptoms on average with the patients from our study until the diagnosis.
A medicinal pretreatment succeeded in 38 cases of treatment (47. 5%).
In the long run the operation on the hypophysis was successful with IGF 1 values brought back to normal post-operatively at 69 of 80 patients (this corresponds to 86. 25%). –Dace aim of the vorlie 100% remission rate at macro adenomas –89. 4% at invaseven macro adenomas –73. 7% at Rezidiv operations –40% ).

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende