FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-66023
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2014/6602/


Klinische Prädiktoren für den Progress der Mitralklappenerkrankung beim Marfan-Syndrom

Gröne, Eike Frederik

Originalveröffentlichung: (2013) Am J Cardiol.
pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (9.962 KB) 


SWD-Schlagwörter: Marfan-Syndrom , Mitralsegelprolaps , Mitralinsuffizienz
Basisklassifikation: 44.85
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Kodolitsch, Yskert von (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 03.02.2014
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum: 24.02.2014
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel dieser Untersuchung war es, Prädiktoren für den echokardiographischen Progress und klinische Ereignisse bei Marfan-Patienten mit einem Mitralklappenprolaps zuermitteln. Dafür führten wir eine populationsbasierte Kohortenstudie an 112 Marfan-Patienten mit einem Mitralklappenprolaps und einer moderaten oder weniger ausgeprägten Mitralklappeninsuffizienz durch. In der Cox-Regressions-Analyse konnten wir das „Flail-Leaflet“ (flottierendes Mitralsegel) der Mitralklappe und einen erhöhten indexierten endsystolischen linksventrikulären Durchmesser als unabhängige Prädiktoren für den Progress der Mitralklappeninsuffizienz identifizieren. In gleicher Weise konnten wir als Prädiktoren für Mitralklappen-assoziierte klinische Ereignisse das „Flail-Leaflet“ der Mitralklappe und einen milden oder moderaten Schweregrad der Mitralklappeninsuffizienz ermitteln. Es zeigte sich, dass der Marfan-assoziierte Mitralklappenprolaps bei unseren Patienten rund 30 Jahre früher Komplikationen ihrer Mitralklappenerkrankung entwickelte, als dieses von Patienten mit idiopathischem Mitralklappenprolaps in der Literatur berichtet wird. Die Indikation für eine chirurgische Therapie wird beim idiopathischen Mitralklappenprolaps aufgrund klinischer Prädiktoren für Komplikationen gestellt. Das wichtigste Ergebnis dieser Untersuchung war, dass die Prädiktoren des idiopathischen Mitralklappenprolaps bei Marfan-Patienten ähnlich sind. Bei Vorliegen der oben genannten Prädiktoren sollte deshalb eine engmaschige echokardiographische Kontrolle erfolgen um die chirurgische Indikation rechtzeitig zu stellen.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende