FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-68988
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2014/6898/


Einfluss von zusätzlichen Bewegungsprogrammen auf die motorische und kognitive Leistungsfähigkeit bei Grundschulkindern : Projekt „Klasse in Sport - Initiative für täglichen Schulsport“

Buschmann, Christian

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (2.681 KB) 


Basisklassifikation: 76.04 , 76.10
Institut: Sportwissenschaft
DDC-Sachgruppe: Sport
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Braumann, Klaus-Michael (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 08.07.2014
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum: 22.08.2014
Kurzfassung auf Deutsch: In einer einjährigen Interventionsstudie an einer Hamburger Grundschule konnte festgestellt werden, dass zusätzliche bewegungsorientierte Aktivitäten im Schulalltag förderliche Auswirkungen besonders auf die motorische und kognitive Leistung von Kindern haben. Damit konnte auch der theoretische Zusammenhang zwischen körperlicher Bewegung und kognitiver – und damit auch schulischer – Leistungsfähigkeit von Kindern praktisch nachgewiesen werden. Neben alters- und geschlechtsspezifischen Unterschieden konnten besonders positive Werte im Bereich der Übergewichtsproblematik ermittelt werden.
Eine quantitative als auch qualitative Verbesserung körperlicher Bewegungsangebote in der Schule ist somit ein wesentlicher Bestandteil einer ganzheitlichen Entwicklung sowie für die Gesundheits- als auch der Bildungsförderung von Kindern.
Als langfristiges Ziel wäre es daher wünschenswert, dass Bewegung, Spiel und Sport als bereichernde Elemente des Schulalltags anerkannt und damit Leben und Lernen in der Schule für die Kinder zukünftig bewegungsfreudiger gestaltet wird.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende