FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-70138
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2014/7013/


Einfluss von Stress- und Risikofaktoren auf paranoide Symptome bei Personen mit unterschiedlicher Vulnerabilität

Hartmann, Maike M.

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.394 KB) 


SWD-Schlagwörter: Stress , Schizophrenie , Psychose , Psychische Störung
Freie Schlagwörter (Deutsch): kognitive Schemata , Selbstdiskrepanzen , Vulnerabilitäts-Stress-Modell
Freie Schlagwörter (Englisch): psychosis , vulnerability , stress , cognitive schemata , schizophrenia
Basisklassifikation: 77.70
Institut: Psychologie
DDC-Sachgruppe: Psychologie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Lincoln, Tania (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 15.10.2014
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum: 21.10.2014
Kurzfassung auf Deutsch: Vulnerabilitäts-Stress-Modelle (Zubin & Spring, 1977) und kognitive Modelle (Freeman et al., 2002; Garety et al., 2001) gelten als relevante Modelle für das Verständnis von Entstehung und Aufrechterhaltung psychotischer Störungen. Basierend auf diesen Modellen war das Anliegen der drei in der Dissertation vorgestellten Studien postulierte Einfluss- und Risikofaktoren paranoider Symptome empirisch zu überprüfen.
Kurzfassung auf Englisch: Vulnerability-stress-models (Zubin & Spring, 1977) and cognitive models (Freeman et al., 2002; Garety et al., 2001) are considered as relevant models for comprehension of development and maintenance of psychosis. Impact and risk factors of paranoid symptoms should be verified empirically. This was the aim of the three studies documented in the thesis.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende