FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-72323
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2015/7232/


Sicherheitsaspekte der Larynxmaske zur Atemwegssicherung unter Allgemeinanästhesie zur radikalen retropubischen Prostatektomie : eine retrospektive Datenerhebung über die Jahre 2005 – 2010

Brüning, Björn

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.323 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): Larynxmaske , Endotrachealtubus , Aspiration , Konversionen , Prädiktoren
Basisklassifikation: 44.66
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Reuter, Daniel (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 30.10.2014
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum: 19.03.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Untersuchung von 4202 eingeschlossenen Patienten bei Radikaler Retropubischer Prostatektomie bzgl. Atemwegshilfsmittel. Dabei wurde evaluiert ob bei dieser mindestens 3 stündigen Operation mehr Aspirationen oder Regurgitationen bei Verwendung der Larynxmaske auftretetn. Es zeigte sich keine signifikante Zunahme dieser Ereignisse.
Bei 164 Patienten wurde von einer initial verwendeten Larynxmaske auf einen Endotrachealtubus gewechselt. Diese Konversionen waren vor allem in einer insuffizieten Beatmung sowie der nicht möglichen adäquaten Insertion der Larynxmaske begründet. In einem zweiten Schritt wurden mögliche Prädiktoren für diese Konversionen identifiziert: Ein BMI >35 sowie ein maroder Zahnstatus in Verbindung mit einer vorhandenen Zahnprothetik.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende