FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-72426
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2015/7242/


Studie zum Zusammenhang klinischer Variablen mit der Aufmerksamkeitsleistung und exekutiven Funktionen lebertransplantierter Kinder

Study on the relationship between clinical variables with attentional performance and executive functions of liver transplant children

Ustimenko, Anna

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (722 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): Lebertransplantation , Aufmerksamkeitsleitungen , lebertransplantierte Kinder
Basisklassifikation: 44.07
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Schulz, Karl-Heinz (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 23.02.2015
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum: 19.03.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Im Rahmen der jährlich stattfindenden medizinischen Kontrolluntersuchungen lebertransplantierter Kinder werden die Kinder und ihre Familien auch psychologisch untersucht und begleitet. In diesem Rahmen werden auch die kognitive Entwicklung, das Alltagserleben, der Schulerfolg, und die psychische Verfassung untersucht. Die Untersuchung der kognitiven Entwicklung schließt computergestützte Tests zur Aufmerksamkeitsleistung und exekutiven Funktionen ein.
Ziel der geplanten Dissertation ist es, den spätpostoperativen Entwicklungsstand lebertransplantierter Kinder hinsichtlich ihrer Aufmerksamkeitsleistungen und exekutiven Funktionen zu untersuchen.

Hypothese / Fragestellung:
Dazu widmet sich die geplante Dissertation insbesondere der Fragestellung: Wie hängen Aufmerksamkeitsleistungen und exekutiven Funktionen mit der verabreichten immunsuppressiven Medikation zusammen? Welche anderen klinischen Variablen zeigen einen Zusammenhang mit diesen kognitiven Variablen?

Methodisches Vorgehen:
- Stichprobenbeschreibung: 134 lebertransplantierte Kinder und Jugendliche, die zum Zeitpunkt der Aufmerksamkeitsdiagnostik zwischen 6 und 18 Jahre alt waren. Untersuchungsverfahren: Testbatterie zur Aufmerksamkeitsprüfung (TAP), für Kinder von 10 bis 18 Jahren und die Kinderversion der Testbatterie zur Aufmerksamkeitsprüfung (KITAP) für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Ferner Erhebung weiterer Parameter: klinische Variablen und immunsuppressive Medikation jeweils zum Transplantationszeitpunkt, ein Jahr nach Transplantation und zum Testzeitpunkt.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende