FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-73982
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2015/7398/


Erneuerbare Energie als Ökologisierungstrend im ländlichen Raum - Was macht die Energiewende mit der Agrarlandschaft und ihren Akteuren in Norddeutschland? Fallbeispiele : Bollewick und Zepkow in der Bioenergieregion Mecklenburgische Seenplatte

Renewable energy as an ecological movement in rural regions - influence of enery turnaraound on farming areas and different groups of players in the north of Germany - example cases : Bollewick and Zepkow in the bioenergyregion Mecklenburg Lake District

Krugmann, Kim

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (5.775 KB)   Dokument 2.pdf (494 KB)   Dokument 3.pdf (8.224 KB) 


SWD-Schlagwörter: Erneuerbare Energien , Ländlicher Raum , Norddeutschland , Agrarlandschaft , Energiewende , Bioenergie , Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Freie Schlagwörter (Deutsch): Zepkow
Freie Schlagwörter (Englisch): Zepkow
Basisklassifikation: 74.74 , 74.71 , 43.63 , 74.12
Institut: Geowissenschaften
DDC-Sachgruppe: Geowissenschaften
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Leupolt, Bärbel (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 05.05.2015
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 07.07.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Aus fachwissenschaftlicher Perspektive wird die Energiewende als gegenwärtige und zukünftige Ökologisierungstendenz thematisiert und theoretisch und empirisch differenziert deren Einfluss auf den ländlichen Raum untersucht. Im Fokus der wissenschaftlichen Auseinandersetzung stehen die als bedeutsam einzuschätzenden Chancen der Förderung und Implementierung erneuerbarer Energien in die Entwicklung des ländlichen Raumes in Deutschland – und speziell Norddeutschlands – auf lokaler und regionaler Ebene einerseits und die Konfliktpotenziale andererseits („produzierende“ vs. „nicht produzierende“ Bewohner, Energieunternehmen vs. Einwohner, Energietechnik vs. Umweltwirkungen, Tourismusentwicklung und/oder Ausbau erneuerbarer Energieanlagen u.v.a.).
Kurzfassung auf Englisch: The energy turnaround is thematized from a technical perspective and the influence on the rural region is analyzed theoretically and empirically. The focus of this dissertation is on the significant chances of funding and implementing renewable energy in rural regions in Germany - especially Northern Germany - on a local and regional level on the one hand and the conflict potential on the other hand (producing vs. non-producing inhabitants, energy company vs. inhabitants, energy techonology vs. environmental impacts, tourism vs. expansion of energy facilities etc.).

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende