FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-77685
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2016/7768/


Digitale Volumentomographie als präoperative diagnostische Modalität bei chronischer Rhinosinusitis

Digital Volume Tomography as a preoperative diagnostic modality for chronic rhinosinusitis patients

Heller, Lisa-Marie

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.669 KB) 


SWD-Schlagwörter: Volumentomografie
Freie Schlagwörter (Deutsch): Digitale Volumentomographie , CT , chronische Rhinosinusitis
Freie Schlagwörter (Englisch): digital volume tomography , rhinosinusitis , chronic rhinosinusitis , CT
Basisklassifikation: 44.94
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Knecht, Rainald (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 19.01.2016
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 07.03.2016
Kurzfassung auf Deutsch: In der vorliegenden Dissertation soll untersucht werden, ob die digitale Volumentomographie die Computertomographie als Standartverfahren in der Bildgebung bei der Diagnose der chronischen Rhinosinusitis ersetzen kann.
Die Fragestellung dieser Dissertation befasst sich mit dem bildgebenden Verfahren der digitalen Volumentomographie als diagnostische Modalität vor operativen Eingriffen bei chronischer Rhinosinusitis. Es soll diskutiert und hinterfragt werden, ob sich das DVT als Standartverfahren etablieren könnte und ob sich der vorgegebene Befund von der intraoperativen Situation stark unterscheidet.
Im Folgenden wird der intraoperative Befund als Goldstandart mit der Bildgebung verglichen und ausgewertet. Die Unterschiede der Befunde werden herausgearbeitet und die gegenseitigen Einflüsse hinterfragt. Zu dieser reinen Befundeinschätzung fließen auch patienteneigene Bewertungen anhand des SNOT-20 in die Auswertung mit ein. Hier wird untersucht, ob die Patienteneinschätzung sich mit den Befunden der jeweiligen Bilder deckt oder ob die Bildgebung und die persönliche Einschätzung voneinander unabhängig sind.
Zielsetzung dieser Arbeit ist es anhand des eigenen Patientengutes Klinik und Diagnostik bei chronischer Rhinosinusitis darzustellen und die Resultate der Bildgebung, welche anhand eines DVT erfolgte zu analysieren.

Kurzfassung auf Englisch: This doctoral thesis analyses the viability of digital volume tomography supplanting computer tomography as the standard method of preoperative visualization for patients with chronic Rhinosinusitis.
The main question of this dissertation concerns the imaging procedure digital volume tomography as a diagnostic pre-surgery tool for chronic Rhinosinusitis. The aim is to research and discuss if DVT could establish itself as a standard method in this field and how the images present compared to the intraoperative situation.
Throughout this dissertation the intraoperative findings serve as the gold standard when compared to pre-surgery imaging technologies. The differences of the findings are analyzed and correlations questioned, further patient surveys according to SNOT-20 are applied. The surveys serve to test if the patient assessments of their own situation reflect the actual severity of their chronic rhinosinusitis and the pre-surgery images.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende