FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-79292
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2016/7929/


Semi-automatische Messung von Reperfusionsvolumina endovaskulär behandelter intrakranieller Aneurysmen

Schönfeld, Michael Hinrich

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.112 KB) 


SWD-Schlagwörter: Intrakranielles Aneurysma , Maßanalyse , Dimension 3 , Reperfusion
Freie Schlagwörter (Deutsch): Coilembolisation, MR Angiographie
Freie Schlagwörter (Englisch): 3D imaging, Coiling, Intracranial aneurysms, MR angiography, Recurrence
Basisklassifikation: 44.64
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Fiehler, Jens (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 06.06.2016
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 28.07.2016
Kurzfassung auf Deutsch: Die visuelle Beurteilung von Verlaufskontrolluntersuchungen geht mit einer hohen Variabilität der Beobachtungen zwischen verschiedenen Beobachtern einher und ist daher in ihrem Nutzen zur Bewertung des Behandlungsergebnisses eingeschränkt. In der hier vorgestellten Studie wurden 3D-TOF-MRA Verlaufskontrollen einer mit Standard Coils und einer mit HydroSoft Coils behandelten Patientengruppe mittels visueller Beurteilung und mittels eines semi-automatischen computerunterstützten volumetrischen Verfahrens auf das Vorliegen einer Aneurysmarekanalisation hin untersucht. Das semi-automatische Verfahren stellte sich hierbei sowohl in seiner Zuverlässigkeit als auch in der Nachweisrate insbesondere kleiner Rekanalisationen als überlegen gegenüber der visuellen Beurteilung heraus. Während der klinische Nutzen dieses Verfahrens eingeschränkt ist, könnte es jedoch helfen die für Studien notwendigen Patientenzahlen zu reduzieren.
Kurzfassung auf Englisch: Considerable inter-observer variability in the visual assessment of aneurysm recurrences limits its use as an outcome parameter evaluating new coil generations. For this study, 3D-TOF-MRA follow-up imaging after endovascular therapy using bare platinum coils or Hydrosoft coils were analyzed. Aneurysm recurrence volumes were visually rated by two observers as well as quantified by a semi-automatic computer assisted method. The semi-automatic method proved to be superior to visual Rating in its reliability and detection rate, especially in the detection of small aneurysms. While clinical use of this method might be limited it might help to reduce the sample size of patients needed for future studies.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende