FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-82223
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2016/8222/


Femtosecond Electron diffraction Studies of Photoinduced Spin Crossover in Single Crystal [Fe(PM-AzA)2](NCS)2

Femtosekunden-Elektronenbeugung von Photoinduziertem Spin-Crossover im Einkristall [Fe(PM-AzA)2](NCS)2

Jiang,Yifeng

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (4.878 KB) 


SWD-Schlagwörter: Chemie , Spin Crossover , Elektronenbeugung
Freie Schlagwörter (Deutsch): Radiofrequenz , ultraschnelle
Freie Schlagwörter (Englisch): Radio frequence , ultrafast
Basisklassifikation: 35.16 , 35.43
Institut: Chemie
DDC-Sachgruppe: Chemie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Miller, R.J. Dwayne (Prof. Dr.) und Weller, Horst (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 11.11.2016
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum: 01.12.2016
Kurzfassung auf Englisch: In this thesis, photoinduced SCO dynamics of single crystal Fe(PM-AzA)2](NCS)2 is studied by DC-RF hybrid femtosecond electron diffraction system (FED). The temporal characteristics of the high brightness electron pulses is characterized by a photo-triggered streak camera. The results of the FED experiment show that the structural changes of the metal and ligand and electronic state changes in the metal atom are concomitant but not simultaneous. The metal-ligand bond elongation, compared to other nuclear motions in the photoinduced SCO, is not a conclusive signature of the photoinduced SCO, and it is coupled to the other nuclear motions in phase transition. The metal-ligand bond elongation (and other nuclear motions) is significantly delayed with respect to the electronic SCO transitions.
Kurzfassung auf Deutsch: In dieser Arbeit wird photoinduzierte SCO-Dynamik von Monokristall Fe(PM-AzA)2](NCS)2) durch die DC-RF-Hybrid-FED untersucht . Die zeitlichen Eigenschaften der Elektronenpulse mit hohen Helligkeit wird von einem photoinduzierten Streak-Kamera gemessen. Die Ergebnisse des FED-Experiments zeigen, dass die Strukturänderungen des Metalls und Ligands und die elektronische Zustandsänderungen in dem Metallatom sind begleitend, aber nicht gleichzeitig. Die Dehnung einer Metall-Ligand-Bindung, im Vergleich zu anderen Kernbewegungen in der photoinduzierten SCO, ist kein ausschlaggebender Faktor des photoinduziertes SCO. Sie wird mit den anderen Kernbewegungen in Phasenübergang kombiniert. Die Dehnung einer Metall-Ligand-Bindung (und andere Kernbewegungen) ist, im Vergleich zu SCO-Dynamiken, signifikant verzögert.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende