FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-84738
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2017/8473/


Essays on Earnings Quality and Corporate Social Responsibility Reporting

Senkl, Daniela

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.876 KB) 


SWD-Schlagwörter: Corporate Social Responsibility
Freie Schlagwörter (Englisch): Earnings Quality , Carbon Reporting
Basisklassifikation: 85.20
Institut: Wirtschaftswissenschaften
DDC-Sachgruppe: Management
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Bassen, Alexander (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 07.07.2015
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 16.06.2017
Kurzfassung auf Englisch: The main objective of my thesis is to connect CSR reporting with earnings quality. It differs from former studies as it does not focus on performance relations, but rather establishes a direct link on the basis of reporting behaviour. This thesis investigates the relationship between CSR reporting and earnings quality to evaluate the strategic decision to report on CSR issues. It comprises three main chapters, a literature review on the theories of CSR reporting and two empirical studies. The literature evaluates 90 empirical quantitative studies and provides a systematic overview on the theories of CSR reporting. So far, earnings quality is hardly noticed as a determinant of CSR reporting. The first empirical study analyses the influence of earnings quality on the decision to initiate CSR reporting under consideration of the national engagement in CSR regulation. Based on a European sample of 350 firms, I find weak evidence that there is a negative relation between earnings quality and the CSR reporting decision among countries with strong national engagement in CSR regulation. One possible explanation for this negative relation can be that companies with low earnings quality are more likely to consider CSR reporting as a possible way to legitimate their low earnings quality when CSR issues are a national matter. The second empirical article aims to transfer earnings quality measures to the field of carbon reporting. Analysing 109 listed US companies, I find a positive relation between the newly introduced measure of carbon reporting quality and the well-explored measure of earnings quality. I contribute to the literature by addressing the so far underrepresented research on the link between CSR reporting and financial reporting (e.g. earnings quality). I connect the research field of earnings quality with carbon reporting; as earnings quality measures are used to evaluate financial reporting standards, the aim of carbon reporting quality measures is to enhance carbon reporting standard setting.
Kurzfassung auf Deutsch: Die vorliegende Doktorarbeit betrachtet CSR Berichterstattung als eine strategische Entscheidung von Unternehmen, bestimmte zusätzliche Informationen zur Verfügung zu stellen. Das Ziel der Arbeit ist es, einen direkten Zusammenhang zwischen CSR Berichterstattung und diversen Eigenschaften der Finanzberichterstattung herzustellen. Diese Eigenschaften werden in der Rechnungswesen-Literatur unter dem Begriff der Ergebnisqualität zusammengefasst. Drei Kapitel nähern sich diesen Zusammenhang auf unterschiedliche Weise beziehungsweise in unterschiedlicher Deutlichkeit. Zunächst stellt sich die Frage warum sich Unternehmen überhaupt dazu entschließen Informationen zu CSR Themen zu veröffentlichen. Ein Literaturüberblick soll dazu Aufschluss geben. Anhand von 90 empirischen quantitativen Studien werden verschiedene Erklärungs¬ansätze dargestellt und einzelne Einflussfaktoren auf die Entscheidung zur Berichterstattung und dessen Ausmaß identifiziert. Der wesentliche Beitrag, den dieser Literaturüberblick leistet, ist die direkte Zuordnung der Einflussfaktoren zu den jeweiligen Erklärungsansätzen, die in der aktuellen empirischen quantitativen Forschung teilweise zu kurz gerät. Dem Literaturüberblick folgen zwei empirische Studien. Zunächst wird der Einfluss von Ergebnisqualität auf die Entscheidung einen (ersten) CSR Bericht zu erstellen untersucht. Dies geschieht unter der Berücksichtigung nationaler Bestrebungen zur Regulierung von CSR Berichterstattung. Für die Länder, die eine Vorreiterrolle in der Regulierung der CSR Berichterstattung einnehmen, zeigt die Studie einen – wenn auch schwachen – negativen Zusammenhang zwischen Ergebnisqualität und der Wahrscheinlichkeit zur CSR Berichterstattung. Der negative Zusammenhang könnte dadurch begründet sein, dass in Ländern mit stärkerem Bewusstsein für CSR Themen, CSR Berichterstattung von Unternehmen mit schlechter Ergebnisqualität eher als eine Möglichkeit zur Legitimierung eben dieser schlechten Ergebnisqualität gesehen wird. Die zweite empirische Studie überträgt Ergebnisqualitätsmaße auf CO2-Berichterstattung und zeigt einen positiven Zusammenhang zwischen diesem neu eingeführten CO2 Reporting-Qualitätsmaß und den in bereits stark beforschen Ergebnisqualitätsmaßen. Der wesentliche Beitrag meiner Arbeit ergibt sich aus Verdeutlichung, dass bereits entwickelte Maße der Rechnungswesen-Forschung in den Bereich der CSR Berichterstattung übertragen werden können. Dies zeige ich anhand der CO2-Berichterstattung.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende