FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-91258
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2018/9125/


Privatrechtliche Grenzen kommunikativer Entfaltung in Sozialen Netzwerken - Eine Untersuchung der Kommunikationsstandards Sozialer Netzwerke

Freedom of Speech in Social Media - A Legal Analysis of Community Guidelines of Social Media

Dathe, Ingmar

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (4.248 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): Soziale Netzwerke , AGB , Meinungsfreiheit , Grundrechte , Facebook
Freie Schlagwörter (Englisch): social media , freedom of speech , community guidelines , Facebook , Twitter
Basisklassifikation: 86.45 , 86.44 , 86.18 , 86.59 , 05.38
Institut: Rechtswissenschaft
DDC-Sachgruppe: Recht
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Kotzur, Markus (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 25.04.2018
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum: 13.06.2018
Kurzfassung auf Deutsch: Soziale Netzwerke sind zentrale Kommunikationsplattformen einer sich fortwährend digitalisierenden Gesellschaft. Der mit der Nutzung Sozialer Netzwerke einhergehende Wandel binnengesellschaftlicher Kommunikationskultur begründet für den Einzelnen und die demokratische Gesellschaftsordnung nicht nur Chancen, sondern auch Risiken. Die vorliegende Arbeit widmet sich - zugespitzt - der Frage, ob und in welchem Umfang in einer demokratischen Gesellschaftsordnung ein privater, zumeist gewinnorientierter Betreiber eines zentralen (Meinungs-)Forums die dort diskutierten Inhalte regulieren darf? Hierfür wurden die Kommunikationsstandards Sozialer Netzwerke wie Facebook, GooglePlus und Twitter auszugsweise untersucht.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende