FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-91730
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2018/9173/


Die klinische Auswirkung eines nicht-beurteilbaren chirurgischen Absetzungsrandes (Rx) nach radikaler Prostatektomie

Schoof, Jessica

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (4.369 KB) 


SWD-Schlagwörter: Prostatakrebs
Freie Schlagwörter (Deutsch): Absetzungsrand , biochemisches Rezidiv
Basisklassifikation: 44.88
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Graefen, Markus (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 06.06.2018
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum: 15.06.2018
Kurzfassung auf Deutsch: In dieser retrospektiven Studie wurde die klinische Auswirkung eines nicht-beurteilbaren chirurgischen Absetzungsrands (Rx) auf das biochemisch-rezidivfreie Überleben von Patienten nach radikaler Prostatektomie untersucht. Anhand uni- und multivariater Regressionsanalysen und Überlebenszeitanalysen konnte gezeigt werden, dass ein Rx-Status im Hinblick auf das Risiko eines biochemischen Rezidivs dem positiven Absetzungsrand (R1) gleicht. Zusammenfassend sollten Patienten mit RX-Status analog wie Patienten mit R1-Status nachbehandelt werden.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende