FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-91984
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2018/9198/


Präoxygenierung von hypoxämen, intubationspflichtigen Intensivpatienten : Ein Vergleich der herkömmlichen Methode mit Maske/Beatmungsbeutel mit der Anwendung von High-Flow-Sauerstoff

High-Flow Nasal Cannula Versus Bag-Valve-Mask for Preoxygenation Before Intubation in Subjects With Hypoxemic Respiratory Failure

Wachs, Christian

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (4.860 KB) 


SWD-Schlagwörter: Intensivstation , Intubation , Hypoxämie
Freie Schlagwörter (Deutsch): Präoxygenierung , Beatmungsbeutel , High-Flow Oxygen , RSII , High-Flow Nasal Cannula
Freie Schlagwörter (Englisch): Preoxygenation , Bag-Valve-Mask , High-Flow Oxygen , Rapid Sequence Induction , High-Flow Nasal Cannula
Basisklassifikation: 44.69 , 44.66
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Kluge, Stefan (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 18.06.2018
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum: 03.07.2018
Kurzfassung auf Deutsch: Zu dem vorgenannten Thema untersuchten wir in einer prospektiv randomisierten Studie insgesamt 40 Patienten mit einer Hypoxämie, definiert als Horovitzindex ≤ 300 mmHg, bei denen die Indikation zur Intubation gestellt wurde. Hierbei verglichen wir die herkömmliche Präoxygenierung mit einem Beatmungsbeutel mit der Sauerstoffapplikation mittels High-Flow Nasal Cannula (HFNC). Ziel dieser Studie war es, durch Messung der mittleren, niedrigsten pulsoxymetrisch gemessenen Sauerstoffsättigung (SpO2) während der Intubation, beide Techniken miteinander zu vergleichen, um die theoretischen Vorteile der HFNC-Therapie für eine verbesserte Präoxygenierung beim hypoxämen Patienten nachzuweisen. Zusätzlich wurden zur Beurteilung weitere Gasaustauschparameter und hämodynamische Parameter, sowie das Vorkommen von schweren Entsättigungen (SpO2 < 80 %), herangezogen.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende