FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-93764
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2018/9376/


Syntactic Variation in Papiamentu/o : Directional and Resultative Serial Verb Constructions

Syntaktische Variation in Papiamentu/o : Direktionale und Resultative Serielle Verbkonstruktionen

Lloret Florenciano, Asunción

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (3.487 KB) 


SWD-Schlagwörter: Kreolische Sprachen , Sprachkontakt , Grammatikalisation
Freie Schlagwörter (Deutsch): Kreolsprachen , serielle Verbkonstruktionen , Grammatikalisierung
Freie Schlagwörter (Englisch): creole languages , serial verb constructions , grammaticalization , light verbs , language contact
Basisklassifikation: 17.52 , 17.23 , 17.06
Institut: Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften
DDC-Sachgruppe: Sprache, Linguistik
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Fischer, Susann (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 26.02.2018
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum: 05.11.2018
Kurzfassung auf Englisch: Serial verb constructions (SVCs) have been regarded as unstable structures cross-linguistically due to the fact that they tend to evolve into non-serial constructions over the course of time on account of internally- and externally-motivated factors.
The present dissertation investigates the syntactic variation attested in the creole language Papiamentu/o regarding two types of SVCs: the intransitive directional and the resultative SVCs. Both internal and external factors are claimed to exert an influence on the attested syntactic variation. Furthermore, these two types of SVCs are distinguished from another type of complex predicate: light verb constructions (LVCs). SVCs and LVCs look alike on the surface. However, they exhibit structural and semantic differences.
Kurzfassung auf Deutsch: Serielle Verbkonstruktionen (SVK) sind wegen ihrer Tendenz, sich durch interne und externe Faktoren zu nicht-serialisierten Konstruktionen zu entwickeln, als instabile Strukturen in verschiedenen Sprachen betrachtet worden.
Die vorliegende Dissertation untersucht die festgestellte syntaktische Variation in der Kreolsprache Papiamentu/o anhand zweier Arten von SVK: die intransitiven direktionalen und die resultativen SVK. Es wird gezeigt, dass sowohl interne als auch externe Faktoren einen Einfluss auf die festgestellte syntaktische Variation ausüben. Zudem werden beide Typen von SVK von einer anderen Art komplexen Prädikats unterschieden: dem Funktionsverbgefüge. Diese Strukturen weisen Ähnlichkeiten mit SVK an der Oberfläche auf, jedoch zeigen sich strukturelle und semantische Unterschiede gegenüber der Verbserialisierung.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende