FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-96417
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2019/9641/


Charakterisierung der Mischgüte zur Prozessintensivierung

Characterization of Mixing Efficiency for Process Intensification

Schmidt-Lehr, Sebastian

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (3.511 KB) 


SWD-Schlagwörter: Mischgüte , Prozessoptimierung
Freie Schlagwörter (Deutsch): Villermaux-Dushman-Reaktion
Freie Schlagwörter (Englisch): Villermaux-Dushman reaction
Basisklassifikation: 58.14
Institut: Chemie
DDC-Sachgruppe: Technische Chemie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Moritz, Hans-Ulrich (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 15.02.2019
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum: 22.03.2019
Kurzfassung auf Deutsch: Das Mischen spielt in der chemischen Reaktionstechnik eine entscheidende Rolle. Aufgrund der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten wurde die Villermaux-Dushman-Reaktion als Testreaktion für die Bestimmung der Mischgüte gewählt. Die Mechanismen der Villermaux-Dushman-Reaktion sowie die experimentellen Parameter für den Einsatz als Indikator der Mischgüte wurden neu bestimmt. Außerdem wurde die Reaktion vom Einsatz in halbkontinuierlich betriebenen Rührkesseln auf kontinuierlich betriebene Apparate erweitert. Abschließend wurde die Reaktion für die Untersuchung eines konkreten Einmischvorgangs angewendet. Durch Auswertung der Messungen konnten Optimierungsvorschläge zur Veränderung der Dosierposition der einzumischenden Komponente im Reaktor erarbeitet werden.
Kurzfassung auf Englisch: Mixing plays an important role in the chemical industry. Based on the versatile usability the Villermaux-Dushman reaction was selected for determine the mixing efficiency. The mechanism of the Villermaux-Dushman reaction and so the experimental parameters for using the reaction as indicator for mixing efficiency were determined once again. Furthermore the use of the reaction was extended from only stirred-tank reactors to continuous stirred-tank reactors, too. Finally, the developed reaction was used to analyze a specific mixing process. Through the evaluation of different measurements suggestions could be developed to vary the dosing position of the minor component which should be mixed in properly.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende