FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-97488
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2019/9748/


Numerical Radiation Transport Algorithms for Emergent Computer Architectures

Numerische Strahlungstransport-Algorithmen für moderne Computerarchitekturen

Wichert, Viktoria

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (953 KB) 


SWD-Schlagwörter: Astronomie , Algorithmus , Strahlungstransport , Numerische Mathematik , Wissenschaftliches Rechnen
Basisklassifikation: 39.22 , 39.40
Institut: Physik
DDC-Sachgruppe: Physik
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Hauschildt, Peter (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 26.04.2019
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum: 22.05.2019
Kurzfassung auf Englisch: The objective of this thesis is to research effective techniques for solving the 3D radiative transfer problem and to equip the radiative transfer algorithm of the PHOENIX/3D atmosphere modeling code with an alternative parallel solver.
Due to its inherently parallel design and mirroring of the radiative transfer problems’ mathematical properties, e.g., narrow-bandedness, a modified parallel Gauss algorithm was selected. It was implemented as a stand-alone OpenCL code, as well as a MPI code, which is already a functioning part of PHOENIX/3D.
Both implementations produce correct results. However, at the moment, the MPI implementation of the modified Gauss method needs significantly longer to finish execution than the original parallel Jacobi solver of PHOENIX/3D. On the other hand, it requires less iterations to converge, which is a favorable property, especially for large problems. In summary, the modified parallel Gauss method does indeed work as a solver for the 3D radiative transfer roblem, although further optimization is necessary for it to become a reasonable alternative to the original in-use solver of PHOENIX/3D.
Kurzfassung auf Deutsch: Das Ziel dieser Arbeit ist es, effektive Methoden zur Lösung des 3D Strahlungstransportproblems zu finden, und den PHOENIX/3D Code zur Atmosphärenmodellierung mit einem alternativen, parallelen Löser dafür auszustatten.
Es wurde ein modifizierter, paralleler Gauss-Algorithmus ausgewählt, da er grundsätzlich parallel entworfen wurde und mathematische Eigenschaften des Strahlungstransportproblems, wie z.B. seine Band-Struktur, widerspiegelt. Der Algorithmus wurde sowohl als eigenständiger OpenCL-Code, als auch als MPI-Code implementiert, welcher bereits in PHOENIX/3D integriert ist.
Beide Implementationen liefern korrekte Ergebnisse. Allerdings benötigt der modifizierte Gauss-Löser signifikant länger als der bereits in PHOENIX/3D vorhandene parallele Jacobi-Löser. Andererseits braucht er weniger Iterationen, um ein konvergiertes Ergebnis zu erhalten, was gerade für große Probleme eine vorteilhafte Eigenschaft ist.
Zusammengefasst ist die modifizierte Gauss-Methode tatsächlich ein funktionierender Löser für das 3D Strahlungstransportproblem, obwohl noch weitere Optimierungen notwendig sind, damit er eine echte Alternative zum bereits vorhandenen PHOENIX/3D Strahlungstransport-Löser ist.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende