FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-29126
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2006/2912/


Towards Rhodium and Iridium Oxo Complexes

Susnjar, Nevena

Originalveröffentlichung: (2006) -
pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (3.082 KB) 


Basisklassifikation: 35.43
Institut: Chemie
DDC-Sachgruppe: Chemie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Burger, Peter (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 12.05.2006
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 24.05.2006
Kurzfassung auf Englisch: The research contained herein is an extension and continuation of previous research work
developed within the group, in the area of C-H activation of alkanes to alcohols via square
planar late transition metal monomeric Rh, Ir(III) oxo complexes with a terminal oxo unit
LnM=O. The central theme of the current work is to try and provide further evidence for each
sequential step of the proposed catalytic cycle for this process. Syntheses and
characterization of the desired complexes and direct observation or isolation of reactive
intermediates and products is the focus of the experimental work. The thesis is divided into three chapters. In Chapter 2, different approaches to the synthetic
access to the desired oxo and peroxo species will be described. In Chapter 3 a focus on the CH
activation and C-O reductive elimination reactions of the catalytic cycle will be made. The
last part explains different synthetic routes to cationic complexes.
Kurzfassung auf Deutsch: Die in dieser Arbeit beschriebene Forschung ist eine Erweiterung und somit eine Fortsetzung
von vorhergegangener Arbeit, die in dieser Arbeitsgruppe zum Thema der C-H Aktivierung
begonnen wurde. Die C-H Aktivierung von Alkanen zu Alkoholen soll durch quadratisch
planare, monomere Rhodium und Iridium(III) Komplexe mit einer terminalen-Oxo-Einheit
LnM=O realisiert werden. Das Hauptaugenmerk dieser Arbeit liegt darin zu versuchen, jeden
Schritt des postulierten Katalysezyklusses zu untermauern. Dazu gehört die Beschäftigung mit
der Synthese und Charakterisierung der postulierten Komplexe sowie mit der Beobachtung
und Isolierung reaktiver Intermediate. Die vorliegende Arbeit ist in drei Kapitel unterteilt. In Kapitel 2 werden unterschiedliche
Ansätze des Zuganges zu den erwünschten Oxo und Peroxo Spezies diskutiert. In Kapitel 3
liegt der Fokus auf der C-H Aktivierung und auf der reduktiven Eliminierung unter C-O
Bindungsbildung. Das letzte Kapitel befasst sich mit unterschiedlichen Syntheserouten zu
kationischen Komplexen.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende