FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-30010
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2006/3001/


Isolierung und Identifizierung von Naturstoffen aus Baumpilzen (Basidiomycetes)

Isolation and Identification of Natural Products from Wood Rotting Fungi (Basidiomycetes)

Campos Ziegenbein, Fernando

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (6.594 KB) 


SWD-Schlagwörter: Isolierung <Chemie> , Strukturaufklärung , Extraktion , Wasserdampfdestillation , Massenspektrometrie , Infrarotspektroskopie
Freie Schlagwörter (Deutsch): seco-Lanostan-Triterpene , Sterolperoxide
Freie Schlagwörter (Englisch): seco-Lanostane Triterpenes, Sterol Peroxides
Basisklassifikation: 35.39
Institut: Chemie
DDC-Sachgruppe: Chemie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Francke, Wittko (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. )
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 12.07.2006
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 31.07.2006
Kurzfassung auf Deutsch: Die Baumpilze Ganoderma lucidum (Curt.: Fr.), Spongiporus leucomallellus (Murill) David, Bjerkandera adusta (Willd.: Fr.), Laetiporus sulphureus (Bull.: Fr.) Murr., Schizophyllum commune (Fr.: Fr.), Datronia mollis (Sommerf.: Fr.), Stereum hirsutum (Willd.), Ganoderma applanatum (Pers.:Wallr.) Pat., Pycnoporus cinnabarinus (Jacq.: Fr.) Karst. und Spongiporus caesius (Schrad.: Fr.) David wurden auf flüchtige und nichtflüchtige Inhaltsstoffe hin untersucht. Die Identifizierung der flüchtigen Inhaltsstoffe erfolgte mittels GC-MS und GC-FID nach Gewinnung des ätherischen Öls durch Wasserdampfdestillation.
Identifizierung von nichtflüchtigen Komponenten aus G. lucidum, S. leucomallellus, B. adusta and L. sulphureus erfolgte durch säulenchromatographische Auftrennung des Rohextrakes und Gewinnung mehrerer Fraktionen an Kieselgel durch GC-FID und GC-MS nach Derivatisierung. Coinjektion mit Standardsubstanzen bestätigten die Ergebnisse.
Nach vorausgegangener Säulenchromatographie an Kieselgel von Lösungsmittelextrakten verschiedener Polarität wurden Substanzen mittels semi-präparativer HPLC an RP18- oder Normalphasensäulen bzw. mittels DC isoliert.
Die Strukturaufklärung einzelner Verbindungen erfolgte durch Massen-, IR- und ein- und zweidimensionaler NMR-Spektroskopie.
Kurzfassung auf Englisch: The volatile and non-volatile secundary metabolites from the wood rotting fungi Ganoderma lucidum (Curt.: Fr.), Spongiporus leucomallellus (Murill) David, Bjerkandera adusta (Willd.: Fr.), Laetiporus sulphureus (Bull.: Fr.) Murr., Schizophyllum commune (Fr.: Fr.), Datronia mollis (Sommerf.: Fr.), Stereum hirsutum (Willd.), Ganoderma applanatum (Pers.:Wallr.) Pat., Pycnoporus cinnabarinus (Jacq.: Fr.) Karst. und Spongiporus caesius (Schrad.: Fr.) David were analyzed. The identification of volatile compounds from the essential oil was performed by GC-MS and Gc-FID analysis.
Identification of non-volatile components from Ganoderma lucidum, Spongiporus leucomallellus, Bjerkandera adusta and Laetiporus sulphurous was performed after fractionation of the extracts upon repeated column chromatography on silica gel and subsequent derivatization followed by GC-FID and GC-MS analysis. Co-injection with standard substances was performed in order to to confirm the results. Non-volatile compounds were isolated by semi-preparative HPLC on either normal phase or RP-18 HPLC columns, respectively, or thin layer chromatography (TLC).
Structure elucidation of target compounds was carried out by using MS (EI, ESI), NMR (1D, 2D) and IR techniques.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende