FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-39128
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2008/3912/


Die quantitative dopplersonographische Blutflussmessung in der Vena umbilicalis zur Prädikation des fetalen Outcomes

The predictivevalue of the umbilical vein blood flow concerning fetal outcome

Förster, Dorte

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (2.559 KB) 


SWD-Schlagwörter: Doppler-Sonographie , Pränatale Diagnostik , Schwangerschaft , Pränatale Dystrophie , Risikoschwangerschaft
Freie Schlagwörter (Deutsch): Vena umbilicalis , Blutflussvolumen
Freie Schlagwörter (Englisch): fetal outcome , high risk pregnancy , umbilical vein blood flow
Basisklassifikation: 44.92
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Hüneke, Bernd (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 01.10.2008
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 02.12.2008
Kurzfassung auf Deutsch: Ein unselektiertes Schwangerenkollektiv (n=169, Einlingsgravidität) wurde einmalig zwischen der 17. und 40.SSW dopplersonographisch untersucht.
Erhoben und statistisch ausgewertet wurden das umbilicalvenöse Blutflussvolumen, der Durchmesserund Vmean der V.umbilicalis, das standardisierte umbilicalvenöse Blutflussvolumen (nUV), der PI der A. umbilicalis, der PI der fet. Aorta, der PI der ACM, der RI der plazentafernen A. uterina. Zusätzlichwurde der Quotient aus nUV und UA_PI (VAI)und der Quotient aus dem PI der ACM und der A. umbilicalis (CPR)gebildet.
Die Neugeborenen wurden anhand eines Risikoscores in eine pathologische (n=25)und eine Kontrollgruppe (n=144)unterteilt. Diese Gruppen wurden hinsichtlich der erhobenen Dopplerparameter und der Outcomedaten bei Geburt verglichen. Desweiteren wurden die Dopplerparameter bezüglich ihrer diagnostischen Kraft in Hinsicht auf das kindliche Outcome nach Risikoscore und die intrauterine Wachstumsretardierung ausgewertet.
Es fanden sich signifikate Unterschiede zwischen den o.g. Gruppen für alle untersuchten Dopplerparametern ausser dem PI der Aorta fetalis. Die grösste diagnostische Kraft hinsichtlich Outcome und IUGR fand sich für VAI und die CPR.
Diesen beiden Parametern kommt eine klinische Wertigkeit, auch bei eimaliger Messung im einem unselektiertem Kollektiv zu.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende