FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-45826
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2010/4582/


Toxikologische Untersuchungen an Sedimenten und ausgewählten Kontaminanten

Iznaguen, Hassan

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (4.074 KB) 


SWD-Schlagwörter: Analytische Chemie , Umwelttoxikologie , Flusssediment , Östrogene , Mutagenität , Strukturaufklärung
Freie Schlagwörter (Deutsch): Analytische Chemie , Umwelttoxikologie , Flusssedimente , Mutagenität , Östrogene
Basisklassifikation: 44.13 , 35.52 , 35.29 , 44.39 , 35.26
Institut: Chemie
DDC-Sachgruppe: Chemie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Francke, Wittko (Prof. Dr. Dr. h.c. mult.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 03.07.2009
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 26.04.2010
Kurzfassung auf Deutsch: Im Rahmen dieser Arbeit wurden Sediment- und Wasserproben aus dem Taihu See (Sedimente) und der Mulde (Sediment- und Wasserproben) mit Hilfe toxikologischer Methoden auf deren Wirkungsspektrum untersucht und für toxikologisch relevante Proben diese Ergebnisse mit denen der analytisch-chemischen Untersuchungen korreliert. Die toxikologischen Untersuchungen umfassten genotoxische Wirkungen, Einflüsse zur Induktion des CYP-450 1A1-Systems und die
hormonelle Wirkung der Umweltchemikalien. Die Untersuchungen zur Mutagenität wurden mit einem bakteriellen Kurzzeit-Mutagenesetestsystem (Ara-/Ames-Test)durchgeführt. Die Induktion von Cytochrom P450
wurde unter Verwendung des EROD-Tests untersucht. Die östrogene Wirkung wurde u.a. mit dem Östradiol-Verdrängungsassay erfasst. Die intrinsische Wirkung der im Östradiol-Verdrängungsassay positiv erfassten Substanzen wurde anschließend im Luciferase-Test (Ah-Rezeptor, transgene Brustkrebszellinie) geprüft.
Kurzfassung auf Englisch: Various toxicological parameters such as mutagenicity (Salmonella microsome assay and Arabinose resistance test), induction of CYP-450 1A1 (EROD-Test) and endocrine activity (competitive Östradiol replacement and Luciferase assay in transgenic human breast cancer cells) have been tested to estimate the extent of the pollution of contaminated aquatic environmental compartments of the Taihu lake near Shanghai as well as the Mulde-System(tributary of river Elbe in Germany).
Many known environmental contaminants have been identified such as PAHs, alkyl-PAHs,hetero-PAHs and chlorobenzenes. A variety of compounds with unknown structures could
also be detected. An influence of the solvent used for the extraction of the sediment samples on the mutagenic potency and CYP-450 1A1 induction could also been demonstrated.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende