FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-51843
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2011/5184/


Zur Evidenzbasierung von Präventionsprogrammen für Kinder sucht- oder psychisch belasteter Eltern: Ein Systematischer Review

Evidence of Prevention Programs for Children from substance-affected or mentally ill Parents: A Systematic Review

Kruse, Katja

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (557 KB) 


SWD-Schlagwörter: Prävention , Kinder , Sucht , Eltern , psychische Störung
Freie Schlagwörter (Englisch): prevention , child , addiction , parents , metally ill
Basisklassifikation: 44.91
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Psychologie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Thomasius, Rainer (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 21.06.2011
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 04.07.2011
Kurzfassung auf Deutsch: Die Evidenz von Präventionsprogrammen sucht- oder psychisch belasteter Eltern wurde anhand eines Systematischen Reviews untersucht. Dafür wurde in vier nicht-öffentlichen Datenbanken nach definierten Suchbegriffen recherchiert. Die erhaltenen Treffer wurden den Ein- und Ausschlusskriterien unterzogen. Der Kerndatensatz bestand aus 17 Studien, die ausführlich beschrieben und nach etablierten Klassifikationen bewertet wurden. Es zeigte sich ein unterforschter Erkenntnisstand, insbesondere in Bezug auf Langzeiteffekte. Kurzfristig können Präventionsprogramme im Bereich der Wissensvermittlung, der Bewältigungsstrategien, des Sozialverhaltens und der Familienfunktionen Verbesserungen erzielen. Dabei hatten die altersgerechte Vermittlung der Inhalte sowie die Dauer des Programms einen positiven Einfluss auf die Effekte.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende