FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-53350
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2011/5335/


Über den Einfluss der Survivin-Expression auf die Überlebenszeit von Patienten mit Prostataneoplasma, die radikal prostatektomiert wurden

About the influence of survivin-expression on the survival time of patients who underwent radical prostatectomy

Löser, Rolf

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (867 KB) 


SWD-Schlagwörter: Prostata , Krebs <Medizin> , Karzinom , Onkogen , Metastase , Chemotherapie , Überlebenszeit , Tumormarker
Freie Schlagwörter (Deutsch): Survivin
Basisklassifikation: 44.88
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Sauter, Guido (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 13.09.2011
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 27.09.2011
Kurzfassung auf Deutsch: Survivin ist das kleinste Mitglied der Familie der „Inhibitors of Apoptosis“ Proteine (IAP). Es ist ein multifunktional wirkendes Protein, das die Apoptose verhindert, die Zellteilung reguliert und die Angiogenese steigert. Survivin findet sich im fetalen Gewebe reichlich, im erwachsenen Gewebe wenig und im Tumorgewebe reichlich.
In der Zelle findet sich Survivin im Zellkern, im Zytoplasma und in den Mitochondrien.
Untersucht wird, ob Survivin als neuer Tumormarker das PSA ersetzen könnte.
Die vorliegende Untersuchung ergibt, dass die Survivin-Färbe-Intensität (zytoplasmatisch) weder mit dem prä-operativen PSA-Wert noch dem malignen Schnittrand des Proststaneoplasmas noch mit dem PSA-Rezidiv korreliert.
Als neues Ergebnis wurde herausgefunden, dass eine hohe zytoplasmatische Färbeintensität mit einer verkürzten Überlebenszeit korreliert.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende